Die Umsetzungsberatung

Rezensionen






Winfried Berner:
Culture Change

Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil

Culture Change: Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil

Für weitere Informationen
klicken Sie bitte hier.
 

Winfried Berner:
"CHANGE!" (Erweit. Neuauflage)

20 Fallstudien zu Sanierung, Turnaround, Prozessoptimierung, Reorganisation und Kulturveränderung

Change! - 20 Fallstudien zu Sanierung, Turnaround, Prozessoptimierung, Reorganisation und Kulturveränderung

Für weitere Informationen
klicken Sie bitte hier.
 

Winfried Berner:
"Bleiben oder Gehen"

Bleiben oder Gehen

Für weitere Informationen
klicken Sie bitte hier.
 

Anzeige

Wohlmeinendes Geplauder auf Denglisch

Coleman, Petra (2002):

The Way of Change

7 Basics für erfolgreiche Veränderungsprozesse in Unternehmen

München: Langen Müller Herbig; 239 S.; 24,90 Euro


Nutzen / Lesbarkeit: 3 / 9

Rezensent: Winfried Berner, 23.01.2004

Jetzt bei Amazon.de bestellen

Insgesamt eine Enttäuschung. Es mangelt an einer klaren Struktur ebenso sehr wie an intellektueller Durchdringung der Themen wie an der Orientierung an betriebswirtschaftlichen oder strategischen Anforderungen.

Stattdessen sind ihre Empfehlungen zum Thema Change ziemlich allgemein gehalten und konzentrieren sich, wie der Untertitel in bestem Denglisch annonciert, auf "7 Basics für erfolgreiche Veränderungsprozesse". Diese "7 Basics" sind:

1. Werte als "Fundament jeden Veränderungsprozesses" (10 S.);
2. Fragen – wirklich eine Auflistung unzähliger Fragen in 10 Rubriken (33 S.);
3. Feedback (11 S.);
4. Gedanken / Mentales Training (9 S.);
5. Gefühle als Motor der Veränderung (6 S.);
6. Umgang mit Konflikten (117 (!) S.)
7. Persönliche Power / Energietanks (10 S.)

Irritierend ist nicht nur die ungleiche logische Ebene der sieben Themen, sondern auch die krasse Asymmetrie in deren Abhandlung: Das Kapitel über Konflikt-Management ist mehr als zweieinhalb Mal so lang wie alle sechs übrigen zusammen. Nun sind Konflikte ja in der Tat ein wichtiges Thema im Change Management, aber die Gewichtung wirkt eher "passiert" als beabsichtigt; als hätte die Autorin zu jedem Thema eben so viel aufgeschrieben wie ihr eingefallen ist. Aber vielleicht liegt das Problem ja tatsächlich darin, dass Themen wie Fragen, Feedback, Mentales Training und persönliches Energie-Management nicht derselben Gewichtsklasse angehören wie die Bewältigung von Konflikten?

Was Coleman zu diesen Themen zu sagen hat, ist auf unterschiedlichem Niveau, wirkt auf mich aber eher wohlmeinend-naiv als durchdacht und praxiserprobt. Viele ihrer Feststellungen und Empfehlungen sind so allgemein, dass man ihnen kaum widersprechen, sie aber auch kaum umsetzen kann:

  • "Nur entwicklungsfördernde Werte unterstützen Veränderungsprozesse."
  • "Seien Sie sensibel für die interkulturellen Unterschiede, wie solche Werte im jeweiligen Kontext verstanden und gelebt werden."
  • "Je offener das Klima in der Gesprächsführung ist, desto besser."
  • "Emotionen sind ein ganz wichtiger und wesentlicher Bestandteil jedes Veränderungsprozesses" (weshalb der Umgang mit ihnen auch auf knapp 6 Seiten abgehandelt wird)
  • "Allein Ihr Einfühlungsvermögen, Ihr Verständnis und Mitgefühl können anderen helfen, die Brücke zum Neuen zu bauen."

  • Schlagworte:
    Change Management

    Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.