Die Umsetzungsberatung

Rezensionen






Winfried Berner:
Culture Change

Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil

Culture Change: Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil

Für weitere Informationen
klicken Sie bitte hier.
 

Winfried Berner:
"CHANGE!" (Erweit. Neuauflage)

20 Fallstudien zu Sanierung, Turnaround, Prozessoptimierung, Reorganisation und Kulturveränderung

Change! - 20 Fallstudien zu Sanierung, Turnaround, Prozessoptimierung, Reorganisation und Kulturveränderung

Für weitere Informationen
klicken Sie bitte hier.
 

Winfried Berner:
"Bleiben oder Gehen"

Bleiben oder Gehen

Für weitere Informationen
klicken Sie bitte hier.
 

Anzeige

Ausgezeichnetes Kochbuch für Qualitäts- und andere Teams

Scholtes, Peter R.; Joiner, Brian L.; Streibel, Barbara (1988):

The Team Handbook

How To Use Teams to Improve Quality

Madison: Joiner Associates; 2nd edition 1996; 3rd edition 2003; 400 S.; ca. 35,00 Euro


Nutzen / Lesbarkeit: 10 / 10

Rezensent: Winfried Berner, 01.07.1993

Jetzt bei Amazon.de bestellen

"The Team Handbook" ist gedacht als Leitfaden für Quality Teams und ihre Leiter. Es hinterlässt einen ausgezeichneten Eindruck und eignet sich auch für andere Arten von Projekten als "Kochbuch" für erfahrene und weniger erfahrene Projektleiter.

In sieben Kapiteln (die jeweils für sich getrennt durchnummeriert sind – daher oben keine Angabe der Seitenzahl) und einem Anhang mit zehn "Team Building Exercises" führt es die Leser nicht nur in die Methodik der Qualitätsmessung und -verbesserung ein, sondern bereitet sie vor allem auch auf die Gestaltung einer guten Zusammenarbeit im Team vor.

Die Tipps sind, soweit ich sie gelesen habe, allesamt sinnvoll und praktikabel. Bei vielen handelt es sich um (fortgeschrittenen) gesunden Menschenverstand; einige reichen auch darüber hinaus, so daß nicht nur Anfänger, sondern auch erfahrene Teamleiter von der Lektüre profitieren dürften. Einzelne Tipps haben sogar einen individualpsychologischen Anklang – so etwa die Empfehlung, bei hartnäckig wiederkehrenden Problemen in der Gruppe einmal darüber nachzudenken, welchen Nutzen das Problem für die Gruppe haben könnte. (Eine andere Frage ist, ob dieser Tipp gruppendynamische Laien nicht überfordert.)

In jedem Fall positiv aber ist die Grundhaltung, die das "Team Handbook" dem Leser gegenüber den anderen Teammitgliedern ans Herz legt: Auch Leute, die durch ihr Verhalten den Fortschritt bremsen und/oder den anderen auf die Nerven gehen, sollten nicht ausgegrenzt oder bekämpft werden. Stattdessen wird immer wieder dazu geraten, ihnen konstruktiv und offen zu begegnen, sich um Verständnis für ihre Probleme zu bemühen, aber gleichzeitig auch den Anspruch der Gruppe auf konstruktive Beiträge bestimmt (und ohne Aggressivität) zu vertreten. Dies geschieht nicht durch folgenlose moralische Appelle, sondern fließt in unzählige konkrete Anlässe und praxisnahe Tipps ein. (Was wenigstens eine gewisse Chance auf Wirksamkeit in sich birgt.)

Schlagworte:
Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Teamleitung, Projektleitung, Führung

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.