Die Umsetzungsberatung

Rezensionen






Winfried Berner:
Culture Change

Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil

Culture Change: Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil

Für weitere Informationen
klicken Sie bitte hier.
 

Winfried Berner:
"CHANGE!" (Erweit. Neuauflage)

20 Fallstudien zu Sanierung, Turnaround, Prozessoptimierung, Reorganisation und Kulturveränderung

Change! - 20 Fallstudien zu Sanierung, Turnaround, Prozessoptimierung, Reorganisation und Kulturveränderung

Für weitere Informationen
klicken Sie bitte hier.
 

Winfried Berner:
"Bleiben oder Gehen"

Bleiben oder Gehen

Für weitere Informationen
klicken Sie bitte hier.
 

Anzeige

Hochkompetentes Grundwissen zu Mergers & Acquisitions

Jansen, Stephan A. (1998):

Mergers & Acquisitions

Unternehmensakquisitionen und kooperationen

Wiesbaden (Gabler) 1998; 3. Aufl. 2000; 256 S.; 32,00 Euro


Nutzen / Lesbarkeit: 10 / 10

Rezensent: Winfried Berner, 25.05.2002

Jetzt bei Amazon.de bestellen

Als Integration Manager muss man nicht alles im Kopf haben, was in diesem Buch steht. Doch es ist eine überaus wertvolle, weil kompakte und leicht lesbare Quelle, um seine Aufgabenstellung richtig einzuordnen und nicht naiv und unpolitisch zu agieren

Nur 11 Seiten dieses Buches befassen sich mit Post-Merger-Integration, weitere 2,5 mit Studien über Akquisitionserfolge. Und das, obwohl in den dort zitierten Studien "relativ übereinstimmend Misserfolgsraten um die 60 Prozent" festgestellt werden und (unter anderem) die Bedeutung eines guten Integration-Managements hervorgehoben wird. Trotz dieser stiefmütterlichen Behandlung eines offenkundig zentralen Themas ist das Buch sehr empfehlenswert für alle, die sich für die ökonomischen und strategischen Hintergründe von Fusionen und Übernahmen interessieren – und das sollten unbedingt auch diejenigen, die sich "nur" für das Change Management und den Integrationsprozess zuständig fühlen.

Jansen beschreibt zunächst die ökonomische Ausgangssituation, die zu der heutigen Fusions- und Übernahme-Landschaft geführt hat (34 S.), klärt und sortiert dann die wichtigsten Begriffe und Formen (26 S.), bevor er sich im dritten Kapitel "Theorien zu Unternehmensübernahmen" zuwendet (37 S.). Aufgrund der leicht lesbaren Sprache merkt man kaum, dass man nebenher prägnante Zusammenfassungen der Konzepte von Markowitz, BCG, Porter und Hamel / Prahalad mitbekommt. Kapitel 4 befasst sich mit Unternehmenskooperationen, also Joint Ventures und Strategischen Allianzen (53 S.), bevor im 5. Kapitel auf 76 Seiten Unternehmensakquisitionen abgehandelt werden.

Dieses fünfte Kapitel folgt einem Phasen-Modell. Nach einer Einleitung, in der es – eigentlich etwas zu früh – vor allem um die "Bestimmung des Erwerbsobjekts" und die "Erwerbswege" geht, folgt zunächst die "Strategische Analyse- und Konzeptionsphase" (12 S.). Daran schließt sich die "Transaktionsphase" an (45 S.), in der neben den Verhandlungsetappen insbesondere die kritischen Themen Due Diligence (gründliche vorvertragliche Prüfung des Akquisitionsobjekts) und Unternehmensbewertung abgehandelt werden. Zum Schluss folgen die eingangs erwähnten 11 Seiten über die "Integrationsphase".

Schlagworte:
Post-Merger-Integration, Mergers & Acquisitions, Fusion, Übernahme

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.