Die Umsetzungsberatung

Literatur / Rezensionen


Übersicht:

 

Sortieren nach:


Mahbubani, Kishore (2018)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Has the West Lost It?
Nichts ist in einer kritischen Lage wertvoller als, die Sichtweisen der anderen Seite(n) besser zu verstehen. Die Chance dazu eröffnet uns Mahbubani für die zunehmende Spannung zwischen "West" und "Rest". Wir sollten sie nicht verstreichen lassen.

Berner, Winfried (2017)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

Systemische Post-Merger-Integration
Selbstverständlich keine Rezension, da mein eigenes Buch - sehr wohl aber eine Empfehlung, weil darin erklärt wird, wie Sie nicht nur die technische Integration bewältigen, sondern vor allem den sozialen Prozess der Integration meistern.

Heinberg, Richard; Fridley, David (2016)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Our Renewable Future
Wertvolles und ermutigendes Buch, das erstmals die Komplexität eines vollständigen Umstiegs auf erneuerbare Energien zu durchdringen versucht und sowohl gangbare Wege aufzeigt als auch Probleme analysiert, ohne sie zu verharmlosen oder dramatisieren.

Ury, William (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

Getting to Yes With Yourself and Other Worthy Opponents
Der erste und schwierigste Schritt zu einer guten Vereinbarung ist meist, mit sich selbst ins Reine zu kommen. Der erfahrene Mediator William Ury stellt ein praktikables Modell vor, wie man dies in sechs Schritten erreichen kann.

Berner, Winfried; Hagenhoff, Regula; Vetter, Thomas; Führing, Meik (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

Ermutigende Führung
Selbstverständlich keine Rezension, da es sich um unser eigenes Buch handelt - sehr wohl aber eine Empfehlung, weil darin das bewährte Konzept der Ermutigung erstmals konsequent auf den Bereich der Führung übertragen wird.

Tetlock, Philip E.; Gardner, Dan (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

Superforecasting
Eine Lektüre, die richtig Spaß macht und zugleich ausgesprochen lehrreich ist. Das Buch arbeitet nicht nur heraus, was erfolgreiche Prognostiker auszeichnet, es zeigt auch, wie man selbst lernen kann, zu wesentlich besseren Vorhersagen zu kommen.

Berner, Winfried (2012)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

Culture Change
Selbstverständlich keine Rezension, da es sich um mein eigenes Buch handelt - sehr wohl aber eine Empfehlung, weil darin anhand vieler praktischer Beispiele erklärt wird, wie man eine Unternehmenskultur tatsächlich und dauerhaft verändern kann.

Kahneman, Daniel (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

Thinking, Fast and Slow
Mein Psychologie-Buch des Jahrzehnts: Anschaulich, mit großer Klarheit, Witz umfassendem Wissen erklärt Nobelpreisträger Daniel Kahneman, wie unser Denken, Urteilen und Entscheiden funktioniert und welche systematischen Fehler wir dabei machen.

Martenson, Chris (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

The Crash Course
Unbedingt lesen! Unsere Lebensumstände werden sich in den nächsten 20 Jahren grundlegend verändern, weil unsere heutige Lebensform an ihre Grenzen stößt. Eine Schlüsselrolle spielen dabei die versiegenden Quellen der Primärenergie.

Heinberg, Richard (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Top-Empfehlung

The End of Growth
"Economic growth as we have known it is over and done with", behauptet Richard Heinberg in der Einführung – und verwendet den Rest des Buchs darauf, diese These zu untermauern, ihre Konsequenzen zu erforschen und unsere Handlungsoptionen zu erläute

Greer, John Michael (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Top-Empfehlung

The Wealth of Nature
Wenn ein Nichtökonom ein Buch über Ökonomie verfasst, ist das bemerkenswert. Doch noch bemerkenswerter ist, wenn man aus diesem Buch tiefere Einsichten über ökonomische Zusammenhänge gewinnt als aus den meisten ökonomischen Lehr- und Fachbüchern.

Simon, Hermann (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

33 Sofortmaßnahmen gegen die Krise
Genau das richtige Buch zur schwierigen Zeit: Nicht nur die versprochenen 33 Sofortmaßnahmen gegen die Wirtschaftskrise, sondern auch sehr klare, geordnete Gedanken, was eigentlich los ist auf dieser Welt und wie Unternehmen darauf reagieren sollten.

Johnson, Simon (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

The Quiet Coup
Pflichtlektüre für alle, die sich freiwillig oder gezwungenermaßen für staatliche Finanzkrisen im Allgemeinen und die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft im Besonderen interessieren. Das Resümee: Anything too big to fail is too big to exist.

Reinhart, Carmen M.; Rogoff, Kenneth S. (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

This Time Is Different
Reinhart und Rogoff betreiben quantitativ-empirische Krisenforschung anhand eines neuen Datenbestands, der 66 Länder und acht Jahrhunderte umfasst. Es gelingt ihnen, wiederkehrende Muster herauszuarbeiten, darunter den titelgebenden Irrglauben.

Dweck, Carol (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

Selbstbild
Ob man davon ausgeht, dass Fähigkeiten und Talente fest vorgegeben sind, oder von ihrer Entwickelbarkeit überzeugt ist, hält Carol Dweck für einen Unterschied, der über unser ganzes Leben bestimmt. Pflichtlektüre nicht nur für Führungskräfte.

Buss, David M. (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Evolutionary Psychology
Eine neuartige, ganzheitliche Sicht auf die Psychologie entwickelt David Buss hier mit großer Sorgfalt und spürbarem Engagement, aber ohne missionarischen Eifer. Ein großer Wurf mit hoher Relevanz für Theorie und Praxis – und trotzdem gut lesbar.

Meadows, Donella; Meadows, Dennis; Randers, Jörgen (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Die Grenzen des Wachstums – Das 30-Jahre-Update
Ein würdiger Nachfolger der 1971 erschienenen Limits to Growth in guter Übersetzung – auch wenn er ebenso wenig die notwendigen Korrekturen an unserer Lebens- und Wirtschaftsweise ausgelöst hat wie seine Vorgänger. Aber das ist kein Fehler des Buchs.

Rosenberg, Marshall B. (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

We Can Work It Out
Eine kompakte, sehr informative Einführung in Marshall Rosenbergs Gewaltfreie Kommunikation – mit 21 Seiten gerade der richtige Umfang für einen Inlandsflug. Wer sie liest, könnte den Flieger als ein etwas anderer Mensch verlassen als er ihn bestieg.

Cialdini, Robert B. (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

Die Psychologie des Überzeugens
Sehr lohnende Übersicht über jene mentalen "Shortcuts", mit denen wir komplexe Entscheidungen vereinfachen – und uns damit anfällig für Manipulationen machen. Flüssig und amüsant geschrieben, viele Fallbeispiele, hoher Nutzwert für Theorie und Praxis

Ansbacher, Heinz L.; Ansbacher, Rowena R. (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Top-Empfehlung

Alfred Adlers Individualpsychologie
Äußerst verdienstvolle und nützliche Systematisierung der unsystematischen Werke Alfred Adlers. Die Synopse präsentiert Auszüge aus seinen Schriften thematisch geordnet nach zentralen Gedanken und Konzepten der Individualpsychologie.

DeMarco, Tom; Lister, Timothy (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Bärentango
Wer für kritische Projekte (mit)verantwortlich ist, muss sich mit Risikomanagement befassen. Dieses Buch macht es leicht, nicht nur das Konzept zu verstehen, sondern auch das nötige Handwerkszeug zu lernen. Überdies ist es vergnüglich zu lesen.

Jiranek, Heinz; Edmüller, Andreas (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Konfliktmanagement
Ausgezeichnete Einführung ins Konfliktmanagement, die speziell auf Führungskräfte zugeschnitten ist und hohe Praxistauglichkeit mit solider theoretischer Fundierung verbindet – und das in klarer, lebendiger Sprache und mit vielen Beispielen.

Dörner, Dietrich (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Die Logik des Misslingens
Ein äußerst spannender Forschungsbericht, der unseren vielfältigen Schwierigkeitem beim Umgang mit komplexen Problemstellungen nachgeht. Gut, anregend und teilweise amüsant zu lesen, aber als Praxisratgeber weder gedacht noch geeignet.

Etzel, Gerhard (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Top-Empfehlung

Betriebsverfassungsrecht
Ausgezeichnetes und umfassendes Lehrbuch zum Betriebsverfassungsgesetz, das dank seines guten Registers und seiner klaren Struktur auch als Nachschlagewerk genutzt werden kann.

Rosenberg, Marshall B. (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Gewaltfreie Kommunikation – Eine Sprache des Lebens
Ausgezeichnetes Lehrbuch für Empathie. Gewaltfreie Kommunikation heißt für Rosenberg und sein Center for Nonviolent Communication, auf Be- und Verurteilungen zu verzichten und sich stattdessen den Gefühlen und Bedürfnissen der Beteiligten zuzuwenden.

Bungay, Stephen (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Top-Empfehlung

The Art of Action
Kann man von militärischen Führungsprinzipien für die Unternehmensführung lernen? Zu meiner Überraschung ja – verblüffenderweise ausgerechnet über Empowerment sowie darüber, wie man Menschen ermutigt und ihnen eine verlässliche Orientierung gibt.

Voland, Eckart (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/7

Top-Empfehlung

Grundriss der Soziobiologie
Auch wenn uns die Soziobiologie nicht sagen kann, welche Verhaltensregeln unter den heutigen Lebensumständen "artgerecht" sind, liefert sie doch eine Vielzahl von Anregungen, um die tiefere Logik von tierischem und menschlichem Verhalten zu verstehen

Axelrod, Robert (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Die Evolution der Kooperation
Mit diesem äußerst lesenswerten Buch begründete Robert Axelrod 1984 seine "Kooperationstheorie", die mittlerweile zahlreiche fruchtbare Weiterentwicklungen gefunden hat. Sehr lehrreich und anregend sowohl für die Theorie als auch für die Praxis.

Buchanan, Mark (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

Ubiquity – Why Catastrophes Happen
Ein völlig neuer, faszinierender Blick auf Katastrophen: Sie haben keine klar abgrenzbaren Auslöser, sondern sind die Entladung aufgebauter Spannungen – Kettenreaktionen, deren Ausmaß, Zeitpunkt und Verlauf prinzipiell unvorhersehbar ist.

De Bono, Edward (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Top-Empfehlung

Six Thinking Hats
De Bonos sechs "Denkhüte" sind weit mehr als eine Kreativitätstechnik – sie sind eine revolutionäre neue Denk-Technik: eine Methodik, die es uns ermöglicht, systematischer und damit erfolgversprechender über Problemstellungen aller Art nachzudenken.

Ury, William (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

The Third Side
Ein kleines, optimistisches, sehr gut lesbares und ausgesprochen innovatives Buch. Wie Ury darlegt, bestehen Konflikte nicht nur aus den streitenden Parteien; vielmehr haben Dritte die Chance, einen moderierenden und befriedenden Einfluss zu nehmen.

Jansen, Stephan A. (1998)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Top-Empfehlung

Mergers & Acquisitions
Als Integration Manager muss man nicht alles im Kopf haben, was in diesem Buch steht. Doch es ist eine überaus wertvolle, weil kompakte und leicht lesbare Quelle, um seine Aufgabenstellung richtig einzuordnen und nicht naiv und unpolitisch zu agieren

Thomann, Christoph (1998)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Klärungshilfe 2: Konflikte im Beruf
Eine ausgesprochen wertvolle und bereichernde Ergänzung zu Thomanns erstem Buch "Klärungshilfe". Diesmal geht es um die Klärung von Konflikten im Beruf, und zwar sowohl zwischen Individuen als auch innerhalb von Gruppen bzw. Abteilungen.

Kline, Nancy (1998)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Time to Think
Das ist eine wirklich neue Perspektive: Zuhören, nicht um zu verstehen, sondern um die Qualität des Denkens des Sprechenden zu verbessern. Nancy Kline erklärt, wie dies geht – und Manager, die es ausprobiert haben, bestätigen, dass es funktioniert.

Scott-Morgan, Peter (1994)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/6

Top-Empfehlung

The Unwritten Rules of the Game
Eines der wichtigsten Bücher zum Thema Unternehmenskultur – jedenfalls, wenn Sie Kultur nicht nur beschreiben, sondern auch verändern wollen. Allerdings sollte man besser das englische Original lesen, denn die deutsche Übersetzung ist missglückt.

Kotter, John P. (1985)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Top-Empfehlung

Power And Influence
Top-Empfehlung: Trotz des stellenweise etwas akademischen Stils das wichtigste, gescheiteste und nützlichste Buch, das ich bislang nicht nur über Macht und Einfluss, sondern über Unternehmensführung und Management gelesen habe. Pflichtlektüre!

Schumacher, E(rnst) F(riedrich) (1973)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Top-Empfehlung

Small Is Beautiful
Ein Öko-Klassiker, aber weit mehr als eine historische Reminiszenz. Schumacher hat zentrale Fragen unseres Lebens und Wirtschaftens sehr grundsätzlich durchdacht, viele sehr Überlegungen sind auch heute noch wegweisend.

Brown, Tim (2019)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Change by Design
Brown erweitert den klassischen Designbegriff vom (Produkt-)Design zum "Design-Thinking", der umfassenden Gestaltung der Nutzungserfahrung von Produkten und Dienstleistungen. Dabei schreckt er auch vor großen Baustellen nicht zurück. Sehr lesenswert!

Rifkin, Jeremy (2019)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

The Green New Deal
Laut Rifkin stehen wir vor einem Kipppunkt: Erneuerbare Energien werden billiger als Öl-, Kohle- und Atomstrom. Das ändert alles: Ab dann ist die Entwicklung nicht mehr aufzuhalten, auch wenn sie noch gewaltige Herausforderungen mit sich bringt.

Berner, Winfried (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Change!
Selbstverständlich keine Rezension, da mein eigenes Werk, sehr wohl aber eine Empfehlung: In diesem Buch habe ich sehr praxisorientiert in 20 Fallstudien die Essenz meiner Erfahrung aus 25 Jahren Change Management aufbereitet.

Mauldin, John; Tepper, Jonathan (2014)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Code Red
Die Notenbanken haben sich mit exzessiver Geldmengenausweitung und negativen Realzinsen in eine Falle manövriert, aus der sie nicht mehr herauskommen – mit hohen gesellschaftlichen Risiken, und zu Lasten der Anleger und Alterssicherungssysteme.

Duhigg, Charles (2014)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Top-Empfehlung

Die Macht der Gewohnheit
Wer Kulturveränderung als die Veränderung der Gewohnheiten eines sozialen Systems versteht, muss sich für die Macht der Gewohnheit interessieren – und wird aus diesem spannend zu lesenden Buch eine Menge Erkenntnisse und Denkanstöße mitnehmen.

Daly, Herman E.; Farley, Joshua (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Top-Empfehlung

Ecological Economics
Keine leichte Kost, aber eine lohnende: Ein gelungener Versuch, eine "Steady-State-Economy" zu begründen, die der Tatsache Rechnung trägt, dass in einem endlichen Ökosystem kein unbegrenztes Wachstum möglich ist, sehr wohl aber Fortschritt.

Ariely, Dan (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Top-Empfehlung

Denken hilft zwar, nützt aber nichts
Der Titel ist konfus, aber das Buch sehr zu empfehlen: Eine ausgezeichnete Einführung in die Behavioral Economics direkt aus der Forschungswerkstatt des überaus innovativen Dan Ariely, dazu sehr klar und lebendig geschrieben.

Kegan, Robert; Lahey, Lisa Laskow (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Top-Empfehlung

Immunity to Change
Kein Buch über Change Management, eher eines über Persönlichkeits- und Teamentwicklung – aber eines der besten, das ich seit Längerem in der Hand hatte. Keine neue Mode, sondern ein Vordringen zu den wirklichen Veränderungshindernissen.

Brandenburger, Adam M.; Nalebuff, Barry J. (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Coopetition: Kooperativ konkurrieren
Wer Business als Krieg versteht, hat es nicht verstanden. Dass Kooperation für den Erfolg ebenso wichtig ist wie Konkurrenz und dass es darum geht, die beiden optimal auszutarieren, legt sehr anschaulich dieses Buch über angewandte Spieltheorie dar.

Gladwell, Malcolm (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Top-Empfehlung

Outliers
Ein neuer, überzeugender und ermutigender Blick auf Ausreißer nach oben: Spitzenleistungen haben sehr viel weniger mit Ausnahmebegabungen zu tun, als mit begünstigen Bedingungen, einem förderlichen Umfeld und einer entsprechenden Kultur.

Dreikurs, Rudolf; Grunwald, Bernice B.; Pepper, Floy C. (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Top-Empfehlung

Lehrer und Schüler lösen Disziplinprobleme
Aus diesem Buch lässt sich mehr über partizipative Führung lernen als aus vielen Führungsratgebern. Vor allem darüber, wie man ein Team im Dialog führt und Disziplin und ein gutes Arbeitsklima nicht durch Kontrolle, sondern im Konsens erreicht.

Faulhaber, Peter; Landwehr, Norbert (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Turnaround-Management in der Praxis
Sehr fundierter, umfassender und praxisbezogener Ratgeber für die Sanierung von Unternehmen, denen das Wasser bis zum Hals steht. Gut gegliedert und dank zahlreicher Fallbeispiele leicht zu verstehen ist. Ein Standardwerk, auch zur Krisenprävention.

Lewis, Richard D. (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

When Cultures Collide
Top-Empfehlung für alle, die beruflich mit anderen Ländern und Kulturkreisen zu tun haben: Das Buch hilft ihnen, sich besser auf deren Normen, Werte und Gepflogenheiten einzustellen, ohne dabei in dumpfe nationale Klischees zu verfallen.

Lipp, Ulrich; Will, Hermann (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Top-Empfehlung

Das große Workshop-Buch
Dieses Buch gehört in die Handbibliothek jedes Projektleiters, Beraters und Change Managers: Zahlreiche Anregungen für die Gestaltung von Workshops jeder Art, die man in die eigene Arbeit integrieren kann, ohne zum Methodik-Freak werden zu müssen.

Glasl, Friedrich (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Top-Empfehlung

Konfliktmanagement
Wer tiefer in das Thema Konfliktmanagement einsteigen will, kommt an Glasls Klassiker kaum vorbei: von enzyklopädischem Umfang, großer Sorgfalt und gedanklicher Klarheit, allerdings nicht leicht zu lesen und für Einsteiger eine Überforderung.

Schein, Edgar H. (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Organisationskultur
Einer der weltweit erfahrensten Kulturexperten legt hier eine Einführung vor, die keineswegs nur für Einsteiger lesenswert ist. Sie bietet nicht nur zahlreiche Anregungen, sondern ist auch ein Stück lebendiger Ideengeschichte.

Womack, James P.; Jones, Daniel T. (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Lean Thinking
Das bewährte Standardwerk: 1996 erstmals erschienen, 2003 um zwei Kapitel erweitert. Wer die neuesten Ideen zum Lean Management sucht, ist hier sicher falsch; wer die Ursprünge, die zentralen Gedanken und Fallstudien kennenlernen will, genau richtig.

Doppler, Klaus; Lauterburg, Christoph (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Change Management
Zu Recht das Standardwerk zum Change Management. Es vermittelt nicht nur Konzepte, Methoden und Werkzeuge, sondern sowohl explizit als auch implizit ein fundiertes Verständnis über die Umsetzung von Veränderungen in komplexen sozialen Systemen.

DeMarco, Tom (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Spielräume
Schon lange habe ich kein Buch mehr mit so viel innerer Zustimmung gelesen wie dieses: Der renommierte Projektmanagement-Guru Tom DeMarco setzt sich kritisch mit der gegenwärtigen (Projekt-)Managementpraxis auseinander.

Malik, Fredmund (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Führen Leisten Leben
Der renommierte St. Gallener Professor und Berater packt hier ein Thema an, das gemeinhin Psychologen und Management-Trainer als ihre Zuständigkeit betrachten. Und er macht das auch noch so gut, klar und durchdacht, dass es Referenzstatus verdient.

Kotter, John P. (1996)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Top-Empfehlung

Leading Change
Eines der wichtigsten und besten Bücher über Change Management: Harvard-Professor John Kotter hat die Summe seiner Erfahrung und seines Denkens in ein achtstufiges Modell für die Realisierung nachhaltiger Veränderungen gegossen. Pflichtlektüre!

Ries, Al; Trout, Jack (1981)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Top-Empfehlung

Positioning: The Battle for Your Mind
Eigentlich ein Buch über Werbung, aber dank seiner glasklaren Argumentation zugleich ein unverzichtbares Grundlagenwerk zu Marketing und Wettbewerbsstrategie – das nebenbei auch als Wegweiser für Erfolg und Karriere dienen kann.

Senge, Peter M. (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

Top-Empfehlung

Die fünfte Disziplin
Zentrales Werk zu den Themen Lernende Organisation und Systemdenken. Pflichtlektüre nicht nur für Change Manager; ausgesprochen empfehlenswert auch für Führungskräfte, Projektmanager und insbesondere für Top Manager.

Schein, Edgar H. (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Top-Empfehlung

Organizational Culture and Leadership
Das "Opus summum" von Ed Schein, dem Nestor der Unternehmenskultur, in dem er die Ergebnisse seiner jahrzehntelangen Forschung in strukturierter, gut lesbarer Form zusammenfasst. Als Einführung zu komplex, aber Pflichtlektüre für Fortgeschrittene.

Schelle, Heinz (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Top-Empfehlung

Projekte zum Erfolg führen
Gut lesbare, pragmatische Einführung in das Projektmanagement, die vor allem auf mittlere Projekte zugeschnitten ist, aber die soziale Dimension – Themen wie Kommunikation, Motivation und Führung – unterbelichtet.

Grubb, Thomas M.; Lamb, Robert B. (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Top-Empfehlung

Capitalize On Merger Chaos
Ein Buch, das gerade wegen seiner unbarmherzigen Konsequenz jeder lesen sollte, der eine Fusion oder Umstrukturierung zu managen hat. Denn die Welt wird nicht besser davon, dass man sich weigert, ihre hässlichen Seiten zur Kenntnis zu nehmen

Morrison, Terri; Conaway, Wayne A.; Borden, George A. (1994)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Top-Empfehlung

Kiss, Bow, Or Shake Hands
Ein kompaktes Nachschlagewerk, in dem sich Geschäftsleute schnell, komprimiert und preiswert eine erste Orientierung über die geschäftsbezogenen Sitten und Gebräuche in 60 Ländern dieser Erde verschaffen können.

Duhigg, Charles (2019)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Why Are We So Angry? The Real Roots of American Rage
Wichtiger Artikel. Zorn ist trotz seiner Tabuisierung grundsätzlich ein nützliches Gefühl, weil er hilft, Beziehungen zu klären. Doch er lässt sich politisch-manipulativ missbrauchen, um Wut und Hass zu schüren und so seine Interessen voranzubringen.

Krummenacher, Paul; Neff, Petra; Schjold, Inger; Wurstemberger, Britta von (2019)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Praxis der Großgruppenarbeit
So schlüssig und einleuchtend die klassischen Großgruppenformate sind, so herausfordernd kann es sein, sie auf konkrete (und oftmals ebenso komplexe wie komplizierte) Anwendungssituationen zuzuschneiden. Vier erfahrene Profis zeigen, wie es geht.

Dalio, Ray (2018)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Principles for Navigating Big Debt Crises
Ray Dalio erklärt glasklar und erstaunlich leicht verständlich, wie Schuldenkrisen entstehen, wie sie verlaufen und wie sie sich managen lassen. Angesichts der inzwischen wieder einmal aufgehäuften Verschuldung das rechte Buch zur rechten Zeit.

Kast, Bas (2018)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Der Ernährungskompass
Bei diesem Buch verstehe ich, wieso es sich beharrlich auf den Bestsellerlisten hält: Es ist sehr gut lesbar geschrieben und fasst den derzeitigen Stand der Forschung kompakt zusammen, ohne in Eifer oder erkennbare Einseitigkeit zu verfallen.

Poschlod, Peter (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Geschichte der Kulturlandschaft
Wer sich für Landschaft(en) und ihre Entstehung interessiert, findet hier einen anschaulichen und kompetenten Wegweiser. Das attraktiv gestaltete Buch hilft auch Laien, unsere Kulturlandschaft aus ihrer wechselhaften Nutzungsgeschichte zu verstehen.

Flyvbjerg, Bent (2014)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

What You Should Know About Megaprojects and Why
Aktueller Überblick über den Forschungsstand zu Megaprojekten, der den Gründen für deren regelmäßige Kostenüberschreitungen und Nutzenunterschreitungen auf den Grund geht, mit dem "Iron Law of Megaprojects": Over time, over budget, over and over agai

Marks, Howard (2013)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

The Most Important Thing Illuminated
Eines der gescheitesten Bücher zum Thema – Top-Empfehlung für (Value) Investoren, aber auch für Risikomanager, Strategen, letztlich für alle, die Entscheidungen treffen müssen, die mit der prinzipiellen Ungewissheit der Zukunft behaftet sind.

Mauldin, John; Tepper, Jonathan (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Endgame
Nach dem Schulden-Superzyklus geht die Welt durch eine Phase des "Deleveraging", die etliche Industriestaaten in erhebliche Probleme stürzen wird, weil ihnen ein geordneter Schuldenabbau selbst bei erheblichen Anstrengungen kaum noch möglich ist.

Fischer, Heinz; Fischer, Anton; Pfeuffer, Eberhard (Hrsg.) (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Der ungebändigte Lech
Eine wunderschöne und zugleich traurige Sammlung von Schwarz-Weiß-Fotographien einer großartigen Wildflusslandschaft, die der Stromerzeugung geopfert wurde: Eine wertvolle Erinnerung daran, dass der Lech einmal ein lebendiger, wilder Alpenfluss war.

Pfeuffer, Eberhard (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Der Lech
Einer der schönsten Bildbände, der mir in den letzten Jahren in die Hände gekommen ist. Keine "Naja-Aufnahmen", sondern großartige Fotos: Eindrucksvolle Landschaften ebenso wie Nahaufnahmen von Pflanzen und Tieren; sachkundiger und gut lesbarer Text.

Jackson, Tim (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Prosperity Without Growth
Wertvolle gedankliche Vorarbeit zu der Frage, wie ein umweltverträgliches Wirtschaftssystem und ein "Wohlstand ohne Wachstum" aussehen könnten. Trotz der Kompliziertheit und Komplexität des Themas kompakt, strukturiert und gut lesbar. Sehr lesenswert

Wrangham, Richard (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Catching Fire
Ebenso unterhaltsam wie überzeugend legt der Harvard-Anthropologe Richard Wrangham dar, dass die Aneignung des Feuers und vor allem das Kochen der entscheidende Schritt vom Affen zum Menschen war.

Münchau, Wolfgang (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Vorbeben
Eine kompakte, trotz der Kompliziertheit der Materie gut lesbare Erklärung der derzeitigen Krise in den Finanzmärkten samt möglicher Szenarien, die die weitere Entwicklung nehmen könnte, und praktischer Ratschläge für Anleger.

Porter, Joshua (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Social Web Design
Wie Websites gestaltet sein müssen, damit sie im Web 2.0 reüssieren, erklärt Joshua Porter in einer gelungenen Verbindung von Theorie und Praxis. Davon lässt sich auch viel für die interne Kommunikation und das Change Management lernen.

Greer, John Michael (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

The Long Descent
Ob uns das gefällt oder nicht, wir stehen wohl vor dem Übergang in ein nachindustrielles Zeitalter. Anhand historischer Analysen und kluger Überlegungen zeigt Greer auf, wie die Transition ablaufen könnte und was wir tun können, um uns vorzubereiten.

Weick, Karl E.; Sutcliffe, Kathleen M. (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Managing the Unexpected
Manche Organisationen hantieren mit extremen Risiken, sodass es auf höchste Zuverlässigkeit ankommt. Wie sie es schaffen, weit weniger Fehler zu machen als statistisch zu erwarten, erklären Karl Weick und Kathleen Sutcliffe in diesem berühmten Buch.

Palter, Robert N.; Srinivasan, Dev (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Habits of the Busiest Acquirers
Kurzer, aber ausgesprochen lehrreicher Artikel über die Erfolgsfaktoren von Akquisitionen. Entscheidend ist demnach zum einen ein realistisches strategisches Konzept, zum anderen die Unternehmenszugehörigkeit des verantwortlichen Managers!

Lieckfeld, Claus-Peter (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Tatort Wald
Ein ausgesprochen empfehlenswertes Buch für alle Natur- und Waldfreunde, das auf ausgesprochen spannende Art fundiertes, aber auch erschreckendes Wissen über das Verhältnis von Wald und Wild vermittelt sowie darüber, dass das Thema ein Politikum ist.

Dawkins, Richard (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

The God Delusion
Ein großartiges Buch, das zu neuem Nachdenken anregt. Streitbar und eloquent, aber zugleich mit großer Sorgfalt und gedanklicher Präzision untermauert der Evolutionsbiologe Dawkins seine These, dass eine Welt ohne Religion eine bessere Welt wäre.

Liker, Jeffrey K. (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Der Toyota-Weg
Was zunächst wie die Darstellung einer besonders effizienten Fertigungsmethodik – des Toyota Production System (TPS) – daherkommt, entpuppt sich als Beschreibung einer außergewöhnlich starken, konsequenten und konsistenten Unternehmenskultur.

Heinberg, Richard (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

The Party's Over
Einer der dramatischsten Wendepunkte der Menschheitsgeschichte liegt vor uns: Die billige Energie, auf der unsere Gesellschaft gebaut ist, geht unwiderruflich zu Ende, und unser Schicksal hängt davon ab, wie wir diesen Übergang aktiv gestalten.

Gebauer, Annette; Groth, Torsten; Simon, Fritz B. (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Aus Fehlern lernen – Scheitern als Chance
Ein erfrischend mutiger und unkonventioneller Aufsatz, der dazu auffordert, die Lernchancen, die gerade in Fehlern und im Scheitern liegen, zu erkennen und konsequent zu nutzen, um die eigenen Annahmen und das dahinterstehende Weltbild zu überprüfen.

Ekman, Paul (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Gefühle lesen
Ebenso kompetenter wie praxisorientierter Überblick über den derzeitigen Stand der Emotionsforschung, der die Logik unserer Emotionen ebenso gut erklärt wie ihre Ausdrucksmerkmale und der auch durchdachte Empfehlungen für den Umgang mit ihnen gibt.

Meister, Georg; Offenberger, Monika (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Die Zeit des Waldes
Wer im deutschen Wald eine friedliche Idylle sehen will, möge besser die Finger von diesem Buch lassen. Wer nicht nur die Ökologie des Waldes, sondern auch die Interessenpolitik rund um ihn besser verstehen möchte, kann kaum eine bessere Wahl treffen

Rosenberg, Marshall B.; Seils, Gabriele (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation
Ein ideales Buch für Leser, die sich schon ein Stück weit mit der Gewaltfreien Kommunikation vertraut gemacht haben. Die kundige Interviewerin entlockt dem Meister immer wieder Aspekte, die in einer systematischen Darstellung kaum auftauchen würden.

Cunningham, Lawrence A. (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

What is Value Investing?
Auf gerade mal 100 Seiten gibt der Bostoner Wirtschaftsrechtsprofessor Lawrence Cunningham eine kompakte, sehr praxisnahe und verständliche Einführung in das Value Investing nach Graham, Dodd und Buffett. Eine sehr gute Basis für Einsteiger.

Gruber, Sabine M. (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Unmöglichkeiten sind die schönsten Möglichkeiten
Ein Hochgenuss für alle, die Sprache, Musik und Kommunikation lieben. Keine neue angestrengt-anstrengende "Kommunikationstheorie", sondern ein Füllhorn von Beispielen für gelungene Kommunikation: kreative Impulse für die Change-Kommunikation.

Flyvbjerg, Bent; Bruzelius, Nils; Rothengatter, Werner (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Megaprojects and Risks
Exzellente, scharfsichtige und schonungslose Analyse der ökonomischen und politischen Risiken von Großprojekten, mit konkreten Zahlen zu Kostenüberschreitungen und Nutzenun-terschreitungen, samt konkreter und kluger Lösungsansätze. Top-Empfehlung!

Bekier, Matthias M.; Shelton, Michael J. (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Keeping Your Sales Force After the Merger
Das Fusionschaos multipliziert und kompliziert sich, wenn mitten in der laufenden Integration die Umsätze wegbrechen und wichtige Kunden verloren gehen. Der Artikel liefert wertvolle Hinweise und Empfehlungen, wie sich das verhindern lässt.

Buffett, Warren; Cunningham, Lawrence A. (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

The Essays of Warren Buffett
Sehr instruktive Übersicht über die Managementprinzipien des erfolgreichen Großinvestors Warren Buffett, keineswegs nur für Investoren lesenswert, sondern auch für Aufsichtsräte und – für Change Manager, die sich für Führungskultur interessieren.

Belsky, Gary; Gilovich, Thomas (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Why Smart People Make Big Money Mistakes And How to Correct Them
Vordergründig nur ein Finanzratgeber für Privatleute. Besondere Aufmerksamkeit verdient er, weil er auf dem neuen Forschungsgebiet "Behavioral Economics" basiert – und die meisten beschriebenen Fallstricke für alle Arten von Entscheidung gelten.

Axelrod, Robert (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

On Six Advances in Cooperation Theory
Die Kooperationstheorie, ein Zweig der Spieltheorie, generiert bemerkenswerte Ergebnisse, wie etwa, dass in sozialen Netzwerken die Bedeutung des Ansehens zentral ist, oder dass die Möglichkeit zum Spielabbruch den Anreiz zu fairem Verhalten stärkt.

Inglehart, Ronald; Baker, Wayne E. (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Modernization, Cultural Change, and the Persistence of Traditional Values
Ausgesprochen lehrreicher Artikel: Die Kulturen dieser Welt sind in hohem Maße von den vorherrschenden Lebensbedingungen geprägt. Zugleich sind sie aber auch maßgeblich von den Traditionen der jeweiligen "Kulturzone" bestimmt.

Küster, Hansjörg (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Geschichte der Landschaft in Mitteleuropa
Ein großartiges Buch, das dem ausdauernden Leser viele neue Einsichten vermittelt – am wichtigsten wohl die, dass Landschaft keine Konstante ist, sondern sich in ständiger Entwicklung befindet. Und daher auch nicht zum Museum gemacht werden sollte.

Blackmore, Susan (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

The Meme Machine
Eines jener seltenen Bücher, die man mit grundlegend neuen Einsichten aus der Hand legt: Dass wir mindestens ebenso im Dienste unserer "Meme" stehen wie in dem unserer Gene und dass diese Meme die Grundbausteine von Kultur und deren Treiber sind.

Meadows, Donella (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Leverage Points
Ein wertvoller Nachlass der 2001 verstorbenen bedeutenden Systemwissenschaftlerin Donella Meadows: Eine Rangfolge von zwölf Ansatzpunkten ("Hebeln"), mit denen sich komplexe Systeme beeinflussen und verändern lassen. Sehr lesbar und lesenswert.

Zahavi, Amotz; Zahavi, Avishag (1998)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Signale der Verständigung
Das Eingehen von Handicaps dient in der Kommunikation dazu, den eigenen Botschaften Glaubwürdigkeit zu verschaffen. Die wichtigste Erweiterung der Evolutionstheorie seit der Entdeckung, dass die Selektion auch und vor allem am Verhalten ansetzt.

Quinn, Daniel (1996)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

The Story of B
Eine ebenso spannende wie beeindruckende Erzählung, die dem Leser deutlicher macht als er jemals wollte, dass unsere gegenwärtige Zivilisation nicht evolutionsstabil ist und daher sowohl dem Menschen als auch der Welt zum Verhängnis zu werden droht.

Lebrecht, Norman (1992)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Der Mythos vom Maestro
Das Bild vom Dirigenten wird gern als Metapher für die Rolle des Top Managements verwendet. Wer sich sowohl für Führung als auch für klassische Musik interessiert, kann hier einen äußerst informativen Blick hinter die Kulissen werfen.

Ortmeier, Martin; Hrsg. (1992)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Bauernhäuser in Südböhmen – Jihoceská lidová architektura
Ein sehr schönes Buch, das einem in Bild und Wort wirklich ein Gefühl dafür gibt, wie es früher in Südböhmen ausgesehen hat: Zahlreiche gute Schwarz-Weiß-Fotografien, einfühlsamer Text ohne Chauvinismus und Heimattümelei.

Doktor, Robert H. (1990)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Asian and American CEOs
Endlich einmal eine kulturvergleichende Studie, die kulturelle Unterschiede nicht bloß konstatiert, sondern einen Beitrag zu ihrer Erklärung liefert – und zwar sogar einen, der mit den empirischen Daten zusammenpasst.

McCormack, Mark H. (1988)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Die Wahrheit über Anwälte
25 Jahre nach seinem Erscheinen immer noch ein sehr lesenswertes Buch, das von immenser Verhandlungserfahrung, Lebensklugheit und Scharfsinn zeugt. Und eine Menge Geld und Kraft ersparen kann, sofern man es rechtzeitig vor einem Rechtsstreit liest.

Ross, Percy (1987)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/10

Ask for the Moon - and Get It!
Ein außergewöhnliches Buch, das ein alltägliches und dennoch wesentliches Thema sehr fundiert und ausgesprochen pragmatisch abhandelt. Wirklich lesenswert.

Johnson, David W.; Maruyama, Geoffrey; Johnson, Roger; Nelson, Deborah; Sko (1981)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Effects of Cooperative, Competitive, and Individualistic Goal Structures on Achievement
Eine methodisch sehr sorgfältige Metaanalyse über 122 Studien aus den Jahren 1924 bis 1980, aus der hervorgeht, dass Kooperation beinahe unabhängig von den Rahmenbedingungen sowohl der Konkurrenz als auch der Einzelarbeit überlegen ist.

Jacoby, Henry (1974)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/8

Alfred Adlers Individualpsychologie und dialektische Charakterkunde
Ein kompaktes, aber sehr kluges Büchlein, das weniger eine Einführung für Anfänger ist als eine Fundgrube weiterführender Gedanken für Fortgeschrittene. Sehr empfehlenswert für alle, die tiefer in die Individualpsychologie einsteigen wollen.

Meadows, Dennis; Meadows, Donella; Zahn, Erich; Milling, Peter (1972)

Nutzen/Lesbarkeit: 10/9

Die Grenzen des Wachstums
Es lohnt sich, diesen Klassiker nach über 40 Jahren wiederzulesen: Um die Kühnheit und Sorgfalt dieser Pioniertat zu bewundern, aber auch um zu sehen, wie weitblickend diese Studie wirklich war und wie verfehlt besserwisserische Kritik an ihr ist.

Mansharamani, Vikram (2019)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Boombustology
Ein interdisziplinäres Instrumentarium zur Früherkennung von Blasen mit 13 Indikatoren wird hier nicht nur auf historische Krisen angewandt, sondern auch auf drei aktuelle Fälle, nämlich auf China, Indien und, wohl am brisantesten, auf Indexfonds.

Cialdini, Robert (2016)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Pre-Suasion
Die Stimmung, in der wir sind, wenn wir eine Entscheidung treffen, beeinflusst wesentlich, welche Entscheidung wir treffen. Wer es also schafft, uns also in die "richtige" Stimmung zu bringen, bestimmt unsere Entscheidungen maßgeblich mit. Lesenswert

De Becker, Gavin (2016)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Vertraue deiner Angst
Umfassende Informationen und wertvolle Hinweise von einem wirklichen Fachmann, wie Gewalt entsteht und verläuft und wie man sich vor ihr schützen kann, indem man auf seine Intuition hört, Frühwarnsignale erkennt und geeignet reagiert.

Grant, Adam (2016)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Originals
Obwohl es dem Buch an einem klaren roten Faden fehlt und die Aneinanderreihung von Befunden ein wenig willkürlich wirkt, bietet es eine Fülle wertvoller Einsichten und kluger, empirisch gestützter Anregungen. Die Lektüre wert!

Jiang, Jia (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Rejection Proof
Wo andere einen Ratgeber verfasst hätten, hat Jia Jiang einen eindruckvollen Erfahrungsbericht über seine selbstverordnete 100-Tage-Konfrontation mit Zurückweisungen aller Art geschrieben. Unterhaltsam und lehrreich zugleich.

Kan, Naoto (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Als Premierminister während der Fukushima-Krise
Selten hat man Gelegenheit, die Dynamik einer dramatischen Krise aus der Innensicht mit- bzw. nachzuerleben: Tiefe Einblicke, auch wenn Ex-Premier Naoto Kan mehr über seine Überlegungen während der Fukushima-Krise spricht als über seine Emotionen.

Klein, Daniel (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Immer wenn ich den Sinn des Lebens gefunden habe, ist er schon wieder woanders
Eine Sammlung kurzweiliger philosophischer Miniaturen, die dank der entwaffnenden Ehrlichkeit und der abgeklärten Selbstironie des Autors zum Nachdenken und "Meditieren" über die eigenen Lebensprioritäten einladen.

Kotter, John (2014)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Accelerate
Unternehmen müssen neue Wege gehen, um in ihrer Veränderungsgeschwindigkeit mit der Marktdynamik mitzuhalten. John Kotter sieht den Weg dazu in Netzwerken, die neben der klassischen Hierarchie stehen und auf eine "Big Opportunity" zentriert sind.

Rickards, James (2014)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

The Death of Money
James Rickards hält den Niedergang des Dollar sowie schwere Turbulenzen im Weltwährungssystem für unausweichlich. Auch wer hofft, dass er Unrecht hat, sollte sich mit seinen sehr fundierten Überlegungen befassen.

Langer, Ellen J. (2014)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Mindfulness
Wer Achtsamkeit nur für ein Modethema der Trainer- und Betroffenheitsszene hält, kann sich, falls er dazu bereit ist, mit diesem faktenreichen Buch vom Gegenteil überzeugen lassen – mit erheblichem Nutzen für das eigene Berufs- und Privatleben.

Grant, Adam (2013)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Givers Take All
Anhand neuerer Forschungen belegt Adam Grant, dass Kooperation gerade bei komplexen Aufgaben der Konkurrenz überlegen ist, und gibt Empfehlungen, wie man eine Kultur der gegenseitigen Unterstützung ("giver culture") aufbauen und fördern kann.

Schmidlin, Nicolas (2013)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Unternehmensbewertung und Kennzahlenanalyse
Systematisch aufgebaute, stringente und gut verständliche Einführung in die Analyse von Unternehmenskennzahlen und die Wertbestimmung von Unternehmen, mit zahlreichen Beispielen veranschaulicht. Empfehlenswert!

Greer, John Michael (2013)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Green Wizardry
Angesichts des aus seiner Sicht bevorstehenden Zusammenbruchs unserer Wirtschaftsweise bietet Greer eine praxisnahe Übersicht, wie man sich auf Basis der Appropriate Tech der siebziger Jahre selbst mit Nahrung und Energie versorgen kann.

Wehrheim, Michael; Wirtz, Holger (2013)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Die Partnerschaftsgesellschaft
Insgesamt eine nützliche Arbeitshilfe für potenzielle Gründer einer Partnerschaftsgesellschaft, mit der sie sowohl prüfen können, ob das für den eigenen Zweck die richtige Rechtsform ist, als auch, ob der eigene Vertrag alles Wesentliche abdeckt.

Scherf, Henning (2013)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Altersreise
Die Geschichten und Überlegungen des langjährigen Bremer Bürgermeisters und Sozialsenators H. Scherfs regen dazu an, einmal über das Alter(n) im Allgemeinen und das eigene im Besonderen nachzudenken. Menschenfreundlich, gedankenreich, optimistisch.

Mauldin, John (2012)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Little Book of Bull's Eye Investing
Angesichts eines säkularen Bärenmarkts und einer bevorstehenden dritten Rezession sieht John Mauldin Aktien oder Indexfonds bis auf Weiteres als wenig aussichtsreich an. Was bleibt, sind andere Anlageklassen sowie ausgewählte Wachstumsunternehmen.

Eagleman, David (2012)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Inkognito
Ohne sich in Gehirnregionen, Synapsen und Transmittern zu verlieren, gibt Eagleman eine mühelos lesbare Einführung in die Funktionsweise(n) des Gehirns, rückt zahlreiche falsche Annahmen zurecht und diskutiert Konsequenzen aus den Erkenntnissen.

Zolli, Andrew; Healy, Ann Marie (2012)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Resilience
Während viele Bücher über Resilienz das Thema sehr auf Teilaspekte verengen, ist dieses ausgesprochen breitbandig angelegt und ermöglicht sehr tiefe Einsichten. Dabei angenehm und kurzweilig zu lesen. Sehr empfehlenswert!

Katsenelson, Vitalij (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

The Little Book of Sideways Markets
Eines der klarsten und klügsten Bücher über Value Investing, das ich kenne. Es erklärt nicht nur sehr praxisnah die bekannten Leitgedanken, sondern gibt auch viele gute Empfehlungen zu "Seitwärts-Märkten", die ich so noch nirgendwo gelesen habe.

Duve, Christian; Eidenmüller, Horst; Hacke, Andreas (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Mediation in der Wirtschaft
Ausgezeichnetes Lehrbuch der Wirtschaftsmediation: Umfassend, engagiert, sehr strukturiert und erfreulich praxisorientiert. Wichtige Ergänzung zu eher psychologisch oder "systemisch" ausgerichteten Büchern.

Mansharamani, Vikram (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Boombustology
Ein kluges multidisziplinäres, eklektisches Denkmodell, das anhand von Indikatoren aus fünf Disziplinen die Früherkennung von Blasen in Finanzmärkten ermöglichen will. Sehr empfehlenswert für alle, die ihr Geld nicht nur Sparbüchern anlegen.

Brodrick, Sean (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

The Ultimate Suburban Survivalist Guide
Eine echte Zumutung: Das Buch konfrontiert uns mit der Möglichkeit, dass unsere komfortable, auf unzählige technische Systeme gestützte Lebensform zerbrechlicher sein könnte als wir glauben – und wirft so die Frage nach einem persönlichen Plan B auf.

Rhodes, David; Stelter, Daniel (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Collateral Damage
Düstere Aussichten verbreiten die beiden BCG-Berater im neuesten Artikel ihrer Collateral Damage-Serie: Solange die bestehende Schuldenblase nicht abgebaut ist, ist eine Rückkehr zu einer ruhigeren ökonomischen Entwicklung nicht zu erwarten.

David, Werner (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Lebensraum Totholz
Die Beschäftigung mit dem Lebensraum Totholz lohnt sich sowohl in der Theorie als auch praktisch, weil sie uns hilft, die Zusammenhänge des Lebens besser zu verstehen – und dazu anregt, Konsequenzen im eigenen Garten daraus zu ziehen.

Otte, Max; Castner, Jens (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Erfolgreiches Value-Investieren
Obwohl das Buch veraltete Unternehmenszahlen von 2006 und davor verwendet, gibt es eine gute Einführung in die Logik und Methodik des Value-Investing. Der zweite Band stellt deutschspra-chige Value-Investoren vor.

Banerjee, Subho; Kamener, Larry (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Driving Cultural Change
Wie durch die geschickte Kombination von zentralen Richtungsvorgaben und dezentraler Umsetzung eine bemerkenswerte Kulturveränderung in einer großen, dezentralen öffentlichen Einrichtung herbeigeführt wurde, beschreiben zwei australische BCG-Berater.

Weiss, Martin D. (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

The Ultimate Depression Survival Guide
Nicht nur der Titel ist drastisch, das gesamte Buch folgt dem bewährten Prinzip, den schlimmsten Fall in aller Konsequenz zuende zu denken, um auf ihn vorbereitet zu sein. Ein klarer kompetenter Führer durch die "Second Great Depression".

Smith, Paul; Taylor, Ken (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

German Secrets
Zwei Briten, die Deutschland und die Deutschen gut kennen, beschreiben in anekdotischer Form, worüber sie auch nach vielen Jahren immer noch staunen und stolpern. Dazu Resultate einer Befragung, welche Eigenschaften Deutsche sich selber zuschreiben.

Schneider, Wolf (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Gewönne doch der Konjunktiv
Wolf Schneider in Bestform – eine Sammlung geschiffener Vignetten zur deutschen Sprache und Stilistik, aus denen man viele Impulse für den eigenen Sprech- und Schreibstil entnehmen, die man aber auch einfach nur mit Vergnügen lesen kann.

Soros, George (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

The New Paradigm for Financial Markets
Soros nutzt die derzeitige Krise an den Finanzmärkten, um den Nutzen und die Aussagekraft seiner Reflexivitätstheorie zu demonstrieren. In der Tat hilft die Theorie, die Lage besser zu verstehen, doch zugleich schließt sie eindeutige Vorhersagen aus.

Mankiw, N. Gregory; Taylor, Mark P. (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Auf knapp 1000 Seiten gibt dieses angesehene Lehrbuch einen breiten, nahezu umfassenden Überblick über die Volkswirtschaftslehre. Dass einige wichtige Zukunftsthemen ausgespart bleiben, sagt wohl mindestens so viel über das Fach wie über dieses Buch.

Scherf, Dieter; Moosrainer, Günter; Weiger, Hubert (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Heimat Donau
Wer mit eigenen Augen sehen will, weshalb der "niederbayerische Amazonas" zwischen Straubing und Vilshofen wirklich ein Juwel von europäischem Rang ist, könnte keine bessere Quelle finden als diesem preiswerten, exzellent bebilderten Band.

Lorenzato, Karin; Kreier, Thilo; Hrsg. (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

ADAC-Wanderführer Bayerischer Wald
Vorbildlich gestalteter, konsequent am Nutzen für den Leser orientierter Wanderführer mit 42 eher "klassischen" Touren, die recht gleichmäßig über alle Regionen des großen Waldgebirges verteilt sind.

Duck, Jeanie Daniel (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Lessons from Three Decades with the Change Monster
Das "Vermächtnis" der erfahrenen Change Managerin Jeanie Daniel Duck: Zehn Lektionen, mit denen sich jeder Change Manager auseinandersetzen sollte, auch wenn sie auf den ersten Blick zum Teil selbstverständlich klingen.

Lehnert, Bernhard (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Einfach mähen mit der Sense
Früher haben Landkinder in frühester Jugend gelernt, wie man mit der Sense mäht, und dabei reichlich Anleitung und praktische Tipps von den Älteren bekommen. Heute braucht man Bücher dafür, sich diese schöne alte Kunst anzueignen.

Schoenaker, Theo (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Wenn die Kinder aus dem Haus sind und der Hund gestorben ist
Mehr als die Lebensphasen davor sind die Jahre jenseits des Berufslebens eine gestalterische Herausforderung, denn sie sind kaum durch Traditionen vorgeprägt. Schoenakers Buch liefert wertvolle Anregungen, diese Chance zu erkennen und zu meistern.

Thaler, Richard H.; Sunstein, Cass R. (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Nudge
Menschen gehen oft den Weg des geringsten Widerstands und wählen, was ihnen nahegelegt wird. Viele Entscheidungen lassen sich daher ohne jeden Zwang beeinflussen, indem man die richtigen Anstöße gibt. Thaler und Sunstein zeigen, wie das funktioniert.

Mahbubani, Kishore (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

The New Asian Hemisphere
Wer nicht allzu defensiv oder beleidigt auf manche zugespitzten Aussagen reagiert, kann aus diesem Buch sehr viel darüber lernen, wie der große „Rest der Welt“ den Westen sieht und wie ein Weg zu einer neuen Weltordnung gelingen könnte.

Quinn, Daniel (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

If They Give You Lined Paper Write Sideways
Wer angetan von Quinns eigenständigen Untersuchungen zu den Grundüberzeugungen unserer Zivilisation ist, kann in diesem Buch einen Einblick in seine Methodik gewinnen. Anregend auch für alle, die sich intensiver mit Kulturanalyse beschäftigen wollen.

Rahmstorf, Stefan (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Alles nur Klimahysterie?
Selbst die Politik, die sonst um schwierige Zukunftsthemen einen weiten Bogen macht, sieht den Klimawandel mittlerweile als ernstes Problem an. Doch nun treten "Klimaskeptiker" auf den Plan, die teils das Problem, teils den Handlungsbedarf bestreiten

Spannbauer-Pollmann, Rosemarie; Pollmann, Nikolaus (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Bayerischer Wald – 50 ausgewählte Wanderungen
Kompakter, preiswerter und dennoch sehr vielfältiger Wanderführer, der sowohl den Vorderen als auch den Hinteren (Inneren) Bayerischen Wald mit vielen Vorschlägen abdeckt, die auch über die "Bayerwald Greatest Hits" hinausgehen.

Dörner, Klaus (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/4

Leben und sterben, wo ich hingehöre
Ein wichtiges, stellenweise anrührendes Buch, das zeigt, dass der Wunsch fast aller Menschen, ihre letzten Jahre, Monate und Tage nicht in einem Zwischenlager zu verbringen, sondern in ihrer vertrauten Umgebung, erfüllbar ist und erfüllt werden muss.

Christensen, Clayton M.; Marx, Matt; Stevenson, Howard H. (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

The Tools of Cooperation and Change
Trotz irritierender Nebentöne ein wichtiger Artikel, der schlüssige Kriterien für die Methodenwahl liefert, nämlich das vorhandene Ausmaß an Konsens (a) über die Ziele und (b) über Ursachen und Wirkungen und damit über das richtige Vorgehen.

Rosenberg, Marshall B. (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Was deine Wut dir sagen will: überraschende Einsichten
Eine Broschüre, aus der man viel über Wut und Ärger lernen kann sowie darüber, wie man besser mit diesen Gefühlen umgehen kann – auch wenn einige von Rosenbergs theoretischen Annahmen wohl unzutreffend sind.

Otte, Max (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Der Crash kommt
Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie sich auf die Zukunft beziehen. Doch Max Otte liefert schlüssige Argumente, weshalb uns eine schwere Weltwirtschaftskrise bevorsteht, und er gibt bedenkenswerte Ratschläge zur persönlichen Vorbereitung.

Bayer, Hermann (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Opportunity Coaching: Ein ermutigender Weg in die Coaching-Zukunft
Der erfahrene Individualpsychologe Hermann Bayer beschreibt einen Coaching-Ansatz, der nicht auf die Korrektur von Schwächen zielt, sondern auf die Weiterentwicklung von Stärken und Potenzialen – und damit ausgesprochen ermutigend wirkt.

Eck, Christian; Langer, Marcel; Riechert, Matthias (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

EUREX Futures und Optionen
Knappe, gut verständliche Einführung in jene Derivate, mit denen der Normalanleger spekulieren kann, wenn er seine Rendite aufbessern möchte, und dafür ein gewisses Risiko in Kauf zu nehmen bereit ist.

Müller-Urban, Kristiane; Urban, Eberhard (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Frankfurt zu Fuß
Wer geschäftlich öfters in Frankfurt ist und nach Feierabend gerne noch einen Spaziergang macht, hat mit diesem kleinen Führer einen ausgezeichneten Begleiter, die schönen Seiten dieser voreilig abgeschriebenen Stadt zu Fuß kennenzulernen.

Grober, Ulrich (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Vom Wandern
Ein Wanderführer der besonderen Art: Er liefert nicht so sehr Wandervorschläge für einzelne Wege (obwohl er das auch tut), sondern vermittelt auf anschauliche und ansteckende Weise das Lebensgefühl des Wanderns.

Binder, Egon M. (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Wandern Bayerischer Wald
Der erste Eindruck verleitet zur Unterschätzung: Kann so ein schmales Bändchen wirklich ein so großes Wandergebiet wie den Bayerischen Wald abdecken? Doch das vielfältige Angebot an Wegen reicht bei weitem aus, um mehr als einen Urlaub auszufüllen.

Schoenaker, Theo (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Das Leben selbst gestalten
Ob wir Opfer der Umstände oder Gestalter unseres Lebens sind, ist unsere eigene Entscheidung. Wie man "Hausherr im eigenen Leben" wird, erläutert der Altmeister der Ermutigung Theo Schoenaker in diesem ebenso lesbaren wie lesenswerten Ratgeber.

Loren, Allan; Hanessian, Brian; Sierra, Carlos (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Leading A Turnaround: An Interview With the Chairman of D&B
Das Interview zweier McK-Berater mit dem CEO von D&B macht nachvollziehbar, wie Loren den Turnaround des schwer angeschlagenen Traditionsunternehmens realisierte. Zentral waren dabei der Mut und die Fähigkeit, Ordnung in die Komplexität zu bringen.

Gawin, Izabella; Schulze, Dieter (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Kulturschock Polen
Ein wirklich lesenswerter Landesführer für alle, die Polen besser kennen- und verstehen lernen wollen als man es aus einem bloßen Ratgeber für Business Traveler könnte: Die polnische Geschichte wird zum Schlüssel für die Gegenwart.

Smit, Sven; Thompson, Caroline M.; Viguerie, S. Patrick (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

The Do-or-Die Struggle for Growth
Wachstum ist für die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens erheblich wichtiger als Ertragsstärke, jedenfalls nach dieser McK-Studie, für die die 100 größten US-Konzerne über einen 20-Jahres-Zeitraum analysiert wurden.

Paschen, Michael (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Jenseits der Persönlichkeit: Was sind die Ursachen erfolgreicher Führung?
Ein erfrischend unkonventioneller, pfiffiger und lesenswerter Artikel, der sich einmal nicht (primär) mit der Frage befasst, was man tun sollte, um ein guter Führer zu sein, sondern unter welchen äußeren Bedingungen sich Führungsstärke entfalten kann

Pasztor, Susann; Gens, Klaus-Dieter (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Mach doch ... was du willst
Sehr gut und eingängig zu lesende Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) am Arbeitsplatz, die das Konzept nicht abstrakt erläutert, sondern anhand der Lernentwicklung eines Teams illustriert.

Miegel, Meinhard (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Epochenwende
Laut Miegel stehen wir an einem epochalen Wendepunkt: Aufgrund von Überalterung, Hedonismus und nachlassender Leistungsbereitschaft verliert der Westen seine Dominanz in der Weltwirtschaft – doch er könnte zum Vorreiter eines neuen Lebensstils werden

Mintzberg, Henry; Lampel, Joseph; Ahlstrand, Bruce (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Strategy Bites Back
Unternehmensstrategie für Fortgeschrittene – sieben unterschiedliche Ansätze, Konzepte und Methodiken werden in einer intelligenten Gegenüberstellung kurzer Texte ebenso aussagekräftig wie amüsant charakteristiert.

Siebert, Al (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

The Resiliency Advantage
Aus der Flut des modischen Geplappers über Resilienz hebt sich dieses Buch durch eine ganzheitliche Betrachtung und durch Fundiertheit positiv ab. Al Siebert zeigt, wie man seine Resilienz in fünf Stufen entwickeln kann.

Kuhnert, Iris (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Business With The Japanese
Ausgezeichnete Einführung in die japanische Businesskultur, die auch den dort stattfindenden Wertewandel berücksichtigt. Empfehlenswert für alle, die sich auf einen geschäftlichen Japanaufenthalt vorbereiten oder beruflich mit Japanern zu tun haben.

Schroll-Machl, Sylvia (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Was ist im Kontakt mit Geschäftsleuten aus Mittel(ost)europa zu beachten?
Die deutschen "kulturellen Eichungen" weichen weit stärker von denen unserer östlichen Nachbarn ab als man aufgrund der räumlichen Nähe und der gemeinsamen Geschichte vermuten könnte. Was für eine Zusammenarbeit erhebliche Konfliktpotenziale birgt.

Rummel, Martina; Rainer, Ludwig; Fuchs, Reinhard (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Alkohol im Unternehmen
Wer den Umgang mit Suchtmitteln im Unternehmen verändern will, greift zwangsläufig in die bestehende Kultur ein. In diesem Buch findet er klar, knapp und strukturiert das nötige Wissen für Präventionsprogramme wie auch für den Umgang mit Betroffenen.

Merkle, Rolf (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Ich höre auf, ehrlich!
Grob irreführend ist die Zielgruppenangabe "...und Angehörige" im Untertitel: Das Buch ist zwar ein ausgezeichneter Ratgeber für direkt Betroffene, spricht aber Familienmitglieder, Freunde oder Kollegen mit keiner Silbe an.

Moore, Geoffrey (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Bridging the Chasm Between Volume and Complexity
Der Unterschied zwischen Massengeschäft und komplexem Spezialitätengeschäft ist wohl noch größer als es das altbekannte BCG-Portfolio lehrt: Auch die Rolle der Kunden und (daher) die optimale Organisation des Geschäfts unterscheiden sich grundlegend.

Pasztor, Susann; Gens, Klaus-Dieter (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Ich höre was, das du nicht sagst
Ein lebendiges, anschauliches und anregendes Lernbuch zum Thema gewaltfreie Kommunikation, das sich zwar ausschließlich auf die Partnerbeziehung konzentriert, aber problemlos auch auch andere Lebensbereiche übertragen werden kann.

Kennedy, Margrit; Lietaer, Bernard (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Regionalwährungen
Eine trotz der komplizierten Materie gut verständliche, schlüssige Einführung in den Sinn und Nutzen regionaler Währungen, die sowohl die konzeptionelle Seite als auch den Prozess der Einführung abdeckt.

Thomann, Christoph; Schulz von Thun, Friedemann (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Klärungshilfe 1
Ein sehr empfehlenswertes Buch für alle, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in professioneller Konfliktmoderation weiterentwickeln wollen. Als Ratgeber zur besseren Bewältigung eigener Konflikte ist es hingegen weder gedacht noch geeignet.

Huber, Margit (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Geld allein erzeugt kein Commitment
Margit Huber präsentiert Fakten, wo andere es vorziehen zu glauben. Nach ihren Untersuchungen erklären sich über 50 Prozent der Profitabilität eines Unternehmens aus einem hohen Mitarbeiter-Commitment, das eng mit der Qualität der Führung korreliert.

Schiedek, Steffen (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Angst und Leistung im Rahmen der Katastrophentheorie
Diese Dissertation weckt massive Zweifel daran, ob Druck und Wettbewerb tatsächlich Motivation und Leistung steigern. Im Leistungssport jedenfalls wirkt ein hohes Maß an kognitiver Angst blockierend, während Selbstvertrauen leistungsförderlich ist.

Zur Bonsen, Matthias (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Real Time Strategic Change
Auch wenn es nicht sonderlich inspirierend, sondern eher technisch, ja beinahe technokratisch daherkommt, – nein, genau deshalb, ist dieses Buch eine verlässliche, detailierte Praxisanleitung für RTSC-Konferenzen.

Seligman, Martin E. P. (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Authentic Happiness
Über psychische Störungen gibt es unendlich viel Literatur. Deutlich begrenzter, was die Psychologie über Glück, seelische Gesundheit und Widerstandskraft weiß, wie Martin Seligman in diesem Gründungsdokument der Positiven Psychologie zusammenfasst.

Wuketits, Franz M. (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Was ist Soziobiologie?
Wer einen ersten Einblick in die Soziobiologie und ihre zentralen Themen und Thesen sucht, ist mit dieser kompakten und informativen Einführung gut bedient, zumal sie auch einen guten Ausblick auf weiterführende Literatur bietet.

Feuerlein, Wilhelm (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Alkoholismus
Gut verständliches Grundwissen über Alkoholismus sowie dessen Verlauf und Behandlung aus der Feder eines ausgewiesenen Experten. Für medizinische Laien – aber ohne praktische Empfehlungen für Betroffene, Angehörige oder Vorgesetzte.

Feuerlein, Wilhelm; Dittmar, Franz; Soyka, Michael (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Wenn Alkohol zum Problem wird
Ein äußerst hilfreicher praxisorientierter Ratgeber nicht nur für Angehörige von Alkoholkranken, sondern auch für Freunde, Kollegen und Vorgesetzte. Dank übersichtlicher Gliederung und gutem Register auch zum selektiven Lesen geeignet.

Lamprecht, Jörg; Langlet, Jürgen; Schröder, Eckhart (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Verhaltensbiologie im Unterricht
Eine gedanklich wie sprachlich sehr klare, gut strukturierte und didaktisch gut aufbereitete Einführung in die Verhaltensökologie – jenes Teilgebiet der Verhaltensbiologie, das sich mit der Evolution von Verhalten sowie dessen Zweck und Nutzen befass

Klüver, Henning (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Gebrauchsanweisung für Italien
Italien zu lieben, ist eine Sache. Italien(er) zu verstehen, ist eine ganz andere – und mit ihnen erfolgreich zusammenzuarbeiten, noch mal eine dritte. Zumindest beim Verstehen-Lernen liefert Henning Klüvers Gebrauchsanweisung kurzweilige Hilfe.

Handlbauer, Bernhard (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Die Freud-Adler-Kontroverse
Wer sich für die Geschichte der Tiefenpsychologie und insbesondere die Freud-Adler-Kontroverse sowie deren Nachwirkungen interessiert, findet hier einen ausführlichen, gut recherchierten Überblick, der sich jeder einseitigen Parteinahme enthält.

Bausinger, Hermann (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Die bessere Hälfte
Ein Buch, das vermutlich nur gebürtige und gewordene Badenern und Schwaben interessieren wird. Denen jedoch bietet es einen mit hoher Sachkunde und unterhaltsam-erzählerischem Stil einen lesenswerten Einblick über die Kulturgeschichte ihrer Heimat.

Seligman, Martin P. (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Pessimisten küsst man nicht
Ein reißerischer Titel - aber das Buch ist eine klare Empfehlung wert. Der Originaltitel lautet "Learned Optimism"; der Autor ist ein renommierter amerikanischer Sozialpsychologe, der mit seiner "Theorie der gelernten Hilflosigkeit" weltberühmt wurde

Rumke, Hans-Georg; Galdia, Wolfgang; Stuhlmann, Wolfgang (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Aufhebungsverträge und Abfindungen
Ein sehr genaues und klares Buch, das sich an Nichtjuristen im Personalwesen wendet. Es ist für Arbeitgeber geschrieben – und gerade deshalb auch für Arbeitnehmer interessant ist, die freiwillig oder unfreiwillig auf einen Aufhebungsvertrag zusteuern

Allas, Tera; Georgiades, Nikos (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

New Tools For Negotiators
Fünf nützliche Techniken zur Vorbereitung einer Verhandlungssstrategie, die auf der Basis der mathematischen Spieltheorie entwickelt wurden. Sie lassen sich erstaunlich gut auf die Vorbereitung von Veränderungsvorhaben (Kraftfeldanalyse) übertragen.

Meyer, Wulf-Uwe (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Gelernte Hilflosigkeit
Wer das Phänomen der "Gelernten Hilflosigkeit" und seine Auswirkungen tiefer verstehen möchte, findet hier eine ausgezeichnete Quelle – insbesondere wenn er sich für Anwendungen im pädagogisch-psychologischen Bereich interessiert.

Hossiep, Rüdiger; Paschen, Michael; Mühlhaus, Oliver (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Persönlichkeitstests im Personalmanagement
Ein sehr fundiertes und umfassendes Buch; allen zu empfehlen, die sich ein Bild machen wollen, was Persönlichkeitstests für Personalauswahl und -entwicklung bringen können. Nicht das Buch, aber das Resümee ist indes eher enttäuschend.

Kay, Ira T.; Shelton, Mike (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

The People Problem in Mergers
Der Artikel erläutert klar und fundiert, worauf es ankommt, um bei Fusionen und Übernahmen die Schlüssel-Mitarbeiter aller Ebenen im Unternehmen zu behalten. Pflichtlektüre für alle, die für eine Post-Merger-Integration (mit)verantwortlich sind!

Ernst, David; Halevy, Tammy (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

When To Think Alliance
Gemessen an der Entwicklung des Aktienkurses sind strategische Allianzen zumindest in manchen Fällen die bessere Alternative zu einer Fusion, Übernahme oder einem Joint Venture – jedenfalls in Branchen, die einem schnellen Wandel unterliegen.

EdK-Group; Schuessler, Rudolf; Sandten, Ulrich (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Exit, Anonymity and the Chances of Egoistical Cooperation
Entgegen zahlreichen Befürchtungen bricht Kooperation selbst dann nicht zusammen, wenn es nach jedem Spielzug möglich ist, ohne Kosten den Partner zu wechseln. Allerdings steigen dann die Erfolgschancen cleverer opportunistischer Strategien.

Gladwell, Malcolm (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Der Tipping Point
Malcolm Gladwell arbeitet anschaulich drei Faktoren heraus, von denen es abhängt, ob gesellschaftliche Trends und Entwicklungen die "kritische Masse" erreichen oder ob sie nach einem hoffnungsvollen Start wieder in sich zusammenfallen.

Shleifer, Andrei (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Inefficient Markets
Nicht wirklich eine Einführung in die Behavioral Economics, wie der Untertitel verspricht, eher ein Forschungsbericht, aber ein lohnender. Wessen Erinnerungsreste die mathematische Beweisführung überfordert, der kann sie fast schadlos überspringen.

Bengelsdorf, Peter (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Aufhebungsvertrag und Abfindungsvereinbarungen
Im Grunde ein juristisches Fachbuch – aber eines, das tapferen Nichtjuristen noch eine Chance lässt. In hoher Dichte werden alle wesentlichen Aspekte rund um Aufhebungsvertrag und Abfindung behandelt.

Quinn, Daniel (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Beyond Civilization
Als Alternative zu unserer heutigen Lebensform schlägt Quinn einen "New Tribalism" vor: Zusammenschlüsse von Menschen, die mit einem gemeinsamen Geschäftsmodell ihren Lebensunterhalt verdienen – arbeitsteilig, aber ohne hierarchische Strukturen.

Bruder-Bezzel, Almuth (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Geschichte der Individualpsychologie
Eher ein Buch für Spezialisten als für die breite Öffentlichkeit. Wer jedoch tiefer in die Individualpsychologie vordringen will, für den ist es eine sehr lohnende Lektüre, weil es Theorieentwicklung und Rezeption im historischen Kontext erklärt.

DeMarco, Tom (1998)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Der Termin
Ein Roman über Projekt-Management?! Das klingt nach drögen Dialogen über Terminpläne und Ressourcen, nach szenischen Paraphrasen jener Probleme und Konflikte, die man schon aus der eigenen Arbeit nur allzu gut kennt ...

Wilke, Karl Heinrich; Schmidt, Hans W. (1997)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Arbeitsrechtfibel
Nützliche, weil knappe (94 Seiten), aufs wesentliche beschränkte Einführung in die Grundpfeiler des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts, allerdings nicht ganz frei von typisch juristischer "sprachlicher Präzision", d.h. Schwerfälligkeit.

Engels, Wolfram (1996)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Der Kapitalismus und seine Krisen
Eine grundlegende Kritik unserer Geldverfassung und ihrer krisenhaften Konsequenzen, die gerade angesichts der Finanzkrise mehr Beachtung verdient hätte, samt der Entwicklung einer bedenkenswerten Alternative, eines Volksvermögen-gedeckten Geldes.

Weizsäcker, Ernst Ulrich von; Lovins, Amory B.; Lovins, L. Hunter (1995)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Faktor Vier
Es ist erschreckend, dieses Buch mehr als 20 Jahre nach seinem Erscheinen wiederzulesen: So viele gute Ansätze, so viel Zeit verloren, trotz aller umsetzungsreifen Erkenntnisse weitergemacht wie bisher …

Schneider, Wolf (1994)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Deutsch fürs Leben
Eine nachdrückliche Empfehlung für alle, die darauf angewiesen sind, dass die Adressaten ihre Texte freiwillig bis zu Ende lesen. Wer auch nur einen Bruchteil dieser 50 Regeln befolgt, wird besser schreiben als bisher.

Fisher, Roger; Kopelman, Elizabeth; Schneider, Andrea Kupfer (1994)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Beyond Machiavelli
Ein Verhandlungsratgeber für Fortgeschrittene, der hilft, das eigene Vorgehen konsequent ziel- und handlungsorientiert auszurichten, indem es nicht die Sachinhalte in den Fokus nimmt, sondern den Lösungsprozess und den jeweils nächsten Schritt.

Kohn, Alfie (1993)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Why Incentive Plans Cannot Work
Einer jener Artikel, die ein kleines Glücksgefühl auslösen: Wieder ein Stück weitergekommen, ein "Missing Link" gefunden, etwas auf den Punkt gebracht, was ich ähnlich empfand, aber nicht mit gleicher Radikalität und Konsequenz zu denken wagte.

Frey, Robert (1993)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Empowerment Or Else
Eine sehr ehrliche Fallstudie, spannend und nützlich zu lesen, über den doppelten Turnaround eines produzierenden Unternehmens: Erst nur ökonomisch, dann auch emotional.

Bischof, Norbert (1993)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Gescheiter als alle die Laffen
Ausgesprochen lesenswerte Lorenz-Biographie. Norbert Bischof war 15 Jahre lang am Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie in Seewiesen, davon sieben Jahre als Assistent von Konrad Lorenz. Er hatte also Zeit, Lorenz aus der Nähe kennenzulernen.

Quinn, Daniel (1992)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Ismael
Ein "erschütterndes" Buch – nicht so sehr emotional als für unser Welt- und Menschenbild. Es konfrontiert uns mit der Erkenntnis, dass wir einem fundamental falschen und verhängnisvollen Bild von der Rolle des Menschen auf der Welt anhängen.

Thaler, Richard H. (1992)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

The Winner's Curse
Richard Thaler analysiert zahlreiche Fälle, in denen sich Menschen systematisch anders verhalten als es die ökonomische Theorie behauptet. Letztlich falsifiziert er damit ihr Menschenbild, das von Rationalität und konsequentem Egoismus geprägt ist.

Collins, James C.; Porras, Jerry I. (1991)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

Organizational Vision and Visionary Organizations
Ausführliche Zusammenfassung eines sehr klaren und klugen Artikels zu Begrifflichkeiten und Methodik rund um die Themen Vision und Mission, der aber - wenigstens auf unserer Seite des Atlantik - viel zu wenig beachtet worden ist.

Charan, Ram (1991)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

How Networks Reshape Organizations – For Results
Geredet wird viel von Netzwerken, doch konkrete, handhabbare Beschreibungen sind selten. Dies ist eine; sie stammt von Ram Charan, einem Management Consultant, der Unternehmen bei globalen Strategien und der Installierung von Netzwerken berät.

Grant, Robert M. (1991)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

The Resource-Based Theory of Competitive Advantage
Sehr wichtige Arbeit: Tief und sauber durchdachte Untersuchung des "link between strategy and the firm's resources and skills" (S. 114).

Beer, Michael; Eisenstat, Russell A.; Spector, Bert (1990)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Why Change Programs Don't Produce Change
Ein Artikel, der in seiner Bedeutung unterschätzt worden ist, denn er kommt trotz der markanten Überschrift relativ harmlos daher. Mir jedenfalls hat er um so mehr gebracht, je sorgfältiger ich ihn gelesen habe.

Gellerman, Saul (1990)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/10

The Test of A Good Salesperson
Saul Gellerman hat die 25 Verkäufer eines Autozubehör-Vertriebs "blind", also ohne Vorinformation über ihre Erfolgsquote, begleitet, seine Beobachtungen mit dem tatsächlichen Erfolg korreliert und daraus einige überzeugende Prinzipien abgeleitet:

Allison, John R. (1990)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Five Ways to Keep Disputes Out of Court
John R. Allison vermittelt einen sehr guten Überblick über die in den USA verfügbaren Möglichkeiten, Rechtsstreitigkeiten im Wirtschaftssektor außergerichtlich zu bereinigen.

Rattner, Josef (1990)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Klassiker der Tiefenpsychologie
Ein monumentales Werk, das von der umfassenden Kompetenz und Belesenheit seines Autors zeugt. Auf gut 850 Seiten beschreibt Josef Rattner das Leben und (vor allem) das Werk von 32 bedeutenden Tiefenpsychologen.

Lay, Rupert (1989)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/4

Kommunikation für Manager
Eine sehr sorgfältige, aber auch sehr anstrengende Einführung in die klassischen dialektischen Techniken der rationalen Konsensfindung, die heute weitgehend verloren gegangen sind. Nach meiner Kenntnis die einzige in ihrer Art.

Frank, Milo O. (1986)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

How to Get Your Point Across in 30 Seconds or Less
Ein nützliches Büchlein, das auf knappe und anschauliche Weise erklärt, was es im Titel verspricht. Kann so manches dicke Rhetorik-Lehrbuch ersetzen.

Ekman, Paul (1985)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Telling Lies
Wer sich für Lügen und ihre Erkennung interessiert, wird kaum eine bessere Quelle finden als dieses nicht mehr ganz neue Buch. Denn der Autor ist ein, wenn nicht der international führende Experte. Er zeigt auch die Grenzen der Lügenerkennung auf.

Wickler, Wolfgang; Seibt, Uta (1983)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Männlich – weiblich
Ein ebenso brillantes wie anregendes Buch, bei dem ich eigentlich nur eines bedauere: Dass ich es nicht schon viel früher gelesen habe. Denn es ist schon 1983 erschienen und steht seit dieser Zeit in meinem Bücherregal. Aber was sind schon 20 Jahre.

Wickler, Wolfgang; Seibt, Uta (1977)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Das Prinzip Eigennutz
Zwei führende Wissenschaftler bieten eine höchst kompetente und dennoch lesbare Einführung in die Soziobiologie, ein relativ neues Forschungsgebiet, das den wohl besten Schlüssel zum Verständnis der inneren Logik des Tierverhaltens bietet.

Zinsser, William (1976)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

On Writing Well
Der beste Ratgeber zum Thema gutes Schreiben, den ich kenne. Dieser amerikanische Klassiker geht im Gegensatz zu vielen anderen "Stilfibeln" über die Arbeit an einzelnen Sätzen hinaus und befasst sich auch intensiv mit der Gestaltung längerer Texte.

Reiners, Ludwig (1963)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/8

Stilfibel
Schon einer unserer Deutschlehrer hat uns vor vielen hundert Jahren diese Stilfibel anemp-fohlen, doch wirklich zu schätzen habe ich sie – vielleicht deshalb – erst sehr viel später gelernt. Erstaunlicherweise ist sie auch heute noch aktuell.

Prentice, W. C. H. (1961)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/9

Understanding Leadership
Schon bemerkenswert, dass uns ein 43 Jahre alter Artikel zum Thema Führung heute noch etwas zu sagen hat. Er leuchtet den Wesenskern von Führung so präzise aus, dass er nach wie vor eine Top-Empfehlung wert ist.

Dreikurs, Rudolf (1933)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/7

Grundbegriffe der Individualpsychologie
Grundsolide, gut verständliche und engagierte Einführung in Adlers Individualpsychologie, der es dennoch nur unvollkommen gelingt, den Nutzen, aber auch die Tragweite und Brisanz dieser wichtigen tiefenpsychologischen Schule zu vermitteln.

Adler, Alfred (1933)

Nutzen/Lesbarkeit: 9/4

Der Sinn des Lebens
Eine mühsame, aber letztlich doch lohnende Perlensuche. Alfred Adler hat vor 86 Jahren zentrale Einsichten in das menschliche Seelenleben so klar und prägnant auf den Punkt gebracht, dass sie auch heute noch bemerkenswert sind.

Peterson, Jordan B. (2018)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

12 Rules for Life
Auch wenn Peterson von manchen als Stichwortgeber der neuen Rechten attackiert wird, finde ich sein Buch klug und anregend. Manches sehe ich anders, aber Peterson sucht ernsthaft und mit großer Sorgfalt nach der "Wahrheit", ohne Scheu anzuecken.

Harari, Yuval Noah (2016)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/10

Homo Deus
Ja, ich bin beeindruckt, aber doch nicht so sehr wie diverse prominente Rezensenten. Denn Hararis Entwürfe sind zwar kühn, groß gedacht und visionär, enthalten aber etliche gewagte und zum Teil vermutlich falsche Annahmen. Trotzdem ein großer Wurf.

Mackenthun, Gerd; Hrsg. (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Alfred Adler, wie wir ihn kannten
Über die Persönlichkeit und den "Sozialcharakter" von Alfred Adler, dem Begründer der Individualpsychologie, ist nicht allzu viel bekannt. Aus dieser Sammlung der Erinnerungen von Zeitzeugen entsteht ein recht prägnantes Bild.

Greer, John Michael (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

Collapse Now and Avoid the Rush
Der schwarzhumorige Titel ist irreführend: Es handelt sich nicht um eine Anleitung zur Vorwegnahme des Öko-Kollaps, sondern um eine "Best of"-Sammlung aus dem Archdruid Report, dem Blog des Autors, mit recht unterschiedlichem Wert über den Tag hinaus

Martenson, Chris; Taggart, Adam (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Prosper!
Nützliche Anleitung zur Umstellung auf einen resilient(er)en, nachhaltige(re)n und befriedigende(re)n Lebensstil. Verfolgt einen umfassenden Ansatz mit acht Dimensionen der Resilienz, ist also nicht bloß auf Finanzielles und Materielles fixiert.

Ott, Ulrich (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Meditation für Skeptiker
Wer wie ich Meditation mit einer Mischung von Neugier und Skepsis betrachtet, für den ist dieses Buch ein guter Einstieg: Offenkundig von viel praktischer Erfahrung getragen und zugleich auf solider humanwissenschaftlicher Grundlage.

Roth, Gerhard; Strüber, Nicole (2014)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Wie das Gehirn die Seele macht
Lehrreich, aber auch ernüchternd. Die renommierten Neurobiologen rücken den universalen Erklärungsanspruch mancher Populär-Gehirnforscher zurecht und erklären, was die Gehirnforschung derzeit einigermaßen verlässlich sagen kann und was nicht.

Lewis, Michael (2014)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Flash Boys
Hochfrequenzhandel nutzt seinen Geschwindigkeitsvorteil, um sich im Wertpapiergeschäft zwischen Käufer und Verkäufer zu schalten und sie ohne jedes eigene Risiko auszunehmen: ein Geschäftsmodell zu Lasten Dritter, hochprofitabel, aber ohne Mehrwert.

Wolff, Constanze; Panter, Roland (2013)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Social Media für Gründer und Selbständige
Nützlicher Überblick, wie man diverse Social Media-Plattformen nutzen kann, um als Gründer oder Selbständiger auf sich aufmerksam zu machen, Kontakte herzustellen und Geschäft zu akquirieren.

Eifert, Georg H.; McKay, Matthew; Forsyth, John P. (2013)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Mit Ärger und Wut umgehen
Psychologisch fundierter Selbsthilferatgeber für den Umgang mit der Emotionsgruppe Ärger, Wut, Aggression. Weder das Unterdrücken noch das Ausleben aggressiver Impulse ist die Lösung, vielmehr geht es um deren Zulassen, Wahrnehmen und Beobachten.

Ophuls, William (2012)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Immoderate Greatness
Kurz, aber wuchtig: Auf 75 Seiten macht der Ex-Diplomat William Ophuls klar, dass er den Untergang unserer Zivilisation für ebenso unausweichlich hält wie den anderer Hochkulturen vor uns. So leicht von der Hand zu weisen sind seine Argumente nicht.

Friess, Tom; Huber, Michael (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Finanzcoach für den Ruhestand
Ein umfassender Überblick über die Ruhestandsfinanzierung, von dem man sich keine sensationellen Renditetipps erwarten sollte, sondern eher eine Gesamtschau, Hinweise auf wichtige Themen und eine Anleitung zur Vermeidung von Fehlern und Dummheiten.

Trivers, Robert (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

The Folly of Fools
Wir machen uns selbst etwas vor, weil es uns auf diese Weise leichter fällt, anderen etwas vorzumachen – das ist die zentrale These des renommierten Soziobiologen Robert Trivers, die er in diesem Buch mit unzähligen Beispielen untermauert.

Höfner, E. Noni (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Glauben Sie ja nicht, wer Sie sind!
Trotz des teilweise etwas angestrengten Humors eine nützliche Vertiefung der Provokativen Therapie bzw. des provokativen Stils. Lehrreich vor allem der zweite Teil mit den Beratungsprotokollen, aber auch die Erläuterung der Interventionsstrategien.

Rifkin, Jeremy (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

The Third Industrial Revolution
Auch wenn das Buch Längen hat und mir gegen Ende allzu euphorisch scheint, ist es lesenswert, weil es einen Zukunftsentwurf anbietet, der nicht nur anschlussfähig, sondern von den Grundgedanken her auch schlüssig ist.

Akerlof, George A.; Shiller, Robert J. (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Animal Spirits
Nicht der ganz große Wurf, aber eine sehr grundlegende Kritik an der gegenwärtigen Makroökonomie und ein nachdrückliches Plädoyer, menschliche Emotionen und deren Wechselwirkungen in ökonomischen Erklärungsmodellen stärker zu berücksichtigen.

Schlötterer, Wilhelm (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

Macht und Missbrauch von Strauss bis Seehofer
Nach diesem Buch begreift man, welch ein Bruch mit der neueren bayerischen Geschichte es ist, dass Uli Hoeness angeklagt und verurteilt wurde. Wenige Jahre zuvor wären Ermittlungen wohl abgewürgt worden, notfalls durch Austausch der Staatsanwälte.

Meyer, Jens-Uwe (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

Das Edison Prinzip
Zahlreiche Gedanken, die das Verständnis von Kreativität und Innovation erweitern und vertiefen, viele praktische Tipps und Anregungen, wobei die Substanz leider unter einer etwas zu lärmigen Darstellung fast bis zur Unkenntlichkeit versteckt ist.

Taleb, Nassim Nicholas (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Der Schwarze Schwan
Ein sehr wortreiches, aber auch sehr lehrreiches Buch, das sich auf sehr lebendige Weise mit den Folgen äußerst unwahrscheinlicher, aber extrem folgenschwerer Ereignisse befasst, die jede Planbarkeit und Vorhersehbarkeit der Zukunft zunichte machen.

Schneider, Wolf (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Der Mensch
Der bekannte Journalist und Autor legt im hohen Alter eine kritische Menschheitsgeschichte vor, die zeigt, welch großartige Karriere diese Spezies hingelegt hat, aber auch, was dabei auf der Strecke geblieben ist und wie düster die Perspektiven sind.

Voland, Eckart (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Die Natur des Menschen
Den versprochenen "Grundkurs Soziobiologie" liefert das Bändchen leider nicht, wohl aber eine lesenswerte Sammlung von Essays, die sehr denkanstoßende Schlaglichter auf "Die Natur des Menschen" werfen, sich allerdings nicht zu einem Gesamtbild fügen.

Deusen, Anja (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Human Capital Management
Ein kompakter Überblick über den aktuellen Stand der Bemühungen, den Wert des Human Capital konzeptionell in den Griff zu bekommen, ihn quantitativ zu bestimmen und Strategien zur systematischen Wertsteigerung zu entwickeln. Überzogener Preis.

Dawkins, Richard (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

The Selfish Gene
Die Neuausgabe des "Egoistischen Gens" ist 30 Jahre nach Ersterscheinung eher von kulturhistorischem Interesse, außer für Dawkins-Fans. Wer eine Einführung in die Soziobiologie bzw. Verhaltensökologie sucht, ist mit aktuelleren Werken besser bedient.

Radermacher, Franz Josef; Beyers, Bert (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

Welt mit Zukunft
Ein anstrengendes Buch, weil man es trotz des flüssigen Sprache sehr analytisch lesen muss, um ihm seine zentralen Gedankengänge zu entreißen. Doch die Anstrengung lohnt sich, auch wenn ein zentrales Element des Lösungskonzepts m.E. nicht trägt.

Stern, Carl (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Leadership in a Time of Creative Destruction
Carl Stern, der frühere Präsident und CEO der Boston Consulting Group, beschreibt, weshalb die Wettbewerbsbedingungen immer schwieriger werden, und schlägt zugleich eine neue Brücke zwischen der Unternehmensstrategie und dem Change Management.

Küng, Thomas (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Gebrauchsanweisung für die Schweiz
Schweizer und Deutsche tun sich schwerer miteinander als es die gemeinsame Sprache und die verwandte Kultur erwarten ließe. Deshalb ist es durchaus sinnvoll, sich einmal näher mit den kulturellen Eigenheiten unserer Nachbarn zu befassen.

Levitt, Steven D.; Dubner, Stephen J. (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Freakonomics
Lesenswerte, fröhlich-anarchistisch-blitzgescheite Rebellion gegen die "Conventional Wisdom". Levitt analysiert (in den USA) verfestigte Glaubenssätze auf der Basis von Zahlen, Daten und Fakten und kommt dabei zu recht überraschenden Ergebnissen.

Knapp, Radek (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/10

Gebrauchsanweisung für Polen
Keine Länderkunde und noch weniger ein Leitfaden für Geschäftsreisende, sondern eher eine liebenswürdige Einstimmung auf Polen, das einen freundlichen Eindruck vermittelt, ohne sich allzu sehr an Fakten und Details aufzuhängen.

Schoenaker, Theo (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Loslassen, damit das Leben weitergeht
Praxisorientierte Gedanken zu den Themen Loslassen und Festhalten, Abschiednehmen und Verzeihen aus der Sicht der Individualpsychologie und der Baha'i-Religion.

Rosenberg, Marshall B. (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

Den Schmerz überwinden, der zwischen uns steht
Wiedergabe von Workshop-Auszügen mit Marshall B. Rosenberg, in denen es vor allem um die heilende Wirkung von Empathie geht. Lesenswert für Menschen, die tiefer in die Gewaltfreie Kommunikation einsteigen wollen; zum Einstieg kaum geeignet.

Hammond, Ross A.; Axelrod, Robert (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/6

Evolution of contingent altruism when cooperation is expensive
In einer Computersimulation zeigen Hammond und Axelrod, dass Kooperation und Altruismus auch ohne Reziprozität entstehen können, sofern die Akteure regelmäßig interagieren und ihre Ähnlichkeit anhand beobachtbarer Merkmale einschätzen können.

Fisher, Roger; Shapiro, Daniel (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

Beyond Reason
Dass Emotionen allzuoft die rationalste Verhandlungsstrategie durchkreuzen, musste das Harvard Negotiating Project erfahren. Doch der vorgestellte Lösungsansatz seines Direktors begeistert mich weniger als der seines früheren Koautors William Ury.

Bornhöft, Petra; Dohmen, Frank; Hawranek, Dietmar; Reiermann, Christian (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/10

Berliner Toll-Haus
Ein ebenso typisches wie teures Lehrbeispiel darüber, dass sich der Zeitbedarf eines Projekts nicht durch realitätsabgelöste Management-Entscheidungen verkürzen lässt – gleich wie viel Druck und welche "politischen Sachzwänge" dahinter stecken.

Graumann, Matthias; Sieger, Christoph (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Verdrängen extrinsische Anreize die intrinsische Motivation?
Finanzielle Anreize bergen die Gefahr, die innere ("intrinsische") Motivation zu beschädigen – diese verbreitete Befürchtung erhält durch diese Meta-Metaanalyse neue Nahrung. Doch die Schlussfolgerungen müssen weiter differenziert werden.

Steiner, Andreas; Maier, Gerald; Eisenbach, Dieter (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Vor der Trennung ins Training: Chancen nach der Kündigung
Dass man auch bei Personalabbau anständig und sogar fürsorglich mit Mitarbeitern umgehen kann, zeigt dieser kurze Artikel: Die Pfleiderer AG bot den entlassenen Mitarbeitern mit großem Erfolg ein Trainingsprogramm zur beruflichen Neuorientierung an.

Ellis, Albert; Schwartz, Dieter; Jacobi, Petra (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Coach dich!
Ein Selbsthilfe-Ratgeber für Manager, der ihnen zeigt, wie sie sich von belastenden und selbstschädigenden Denk- und Verhaltensmustern befreien und so zusätzliche Effektivität gewinnen können.

Hartmann, Thom (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

The Last Hours of Ancient Sunlight
Ausgehend von Peak Oil und einigen anderen kritischen Engpässen erklärt Hartmann, was uns in diese heikle Lage gebracht hat und wie wir uns retten könnten. Viel Stoff zum Nachdenken, mögliche Denkansätze, aber natürlich keine fertigen Lösungen.

Pfannenberg, Jörg (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

Veränderungskommunikation
Konkurrenz von unerwarteter Seite mischt sich in das Change Management ein: PR-Agenturen entdecken die Veränderungskommunikation. Und das Unangenehmste: Wenigstens diese scheint ihr Geschäft zu verstehen. Nur der Dialog ist ihre Sache (noch?) nicht.

Inglehart, Ronald; Norris, Pippa (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

The True Clash of Civilizations
Nach Inglehart und Norris ist die kulturelle Trennlinie, die den Westen von der islamischen Welt scheidet, nicht das Demokratieverständnis, sondern die Einstellung zu Gleichberechtigung, Scheidung, Abtreibung und Homosexualität.

Schroll-Machl, Sylvia; Nový, Ivan (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Perfekt geplant oder genial improvisiert?
Ein nützliches Doppelpack über Fallstricke in der tschechisch-deutschen Zusammenarbeit, die sich aus unterschiedlichen Kulturstandards (Normen) ergeben. Schade, dass sich das Autorengespann nicht noch stärker am Nutzwert für Praktiker orientiert hat.

Csikszentmihalyi, Mihaly (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Flow im Beruf
Der Entdecker des Flow befasst sich in diesem Buch mit der Frage, was Unternehmen tun können, um das menschliche Wohlergehen am Arbeitsplatz zu mehren. Die Frage mag man für naiv halten, Csikszentmihalyis Antworten sind indes durchaus erhellend.

Vogel, Dieter H. (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

M & A
Insgesamt hinterlässt das Buch einen zwiespältigen Eindruck: Von einem Dieter Vogel hätte ich nicht mehr, aber anderes erwartet: nicht bloß ein (sehr kompetentes!) Lehrbuch, sondern einen Einblick in seinen Erfahrungsschatz.

Schroll-Machl, Sylvia (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Die Deutschen – Wir Deutsche
Eine nützliche Beschreibung jener "gewöhnungsbedürften Besonderheiten", durch die wir Deutschen in internationalen Geschäftsbeziehungen auffallen. Sie kann sowohl Deutschen als auch Ausländern unnötige Krisen ersparen – oder sie wenigstens mildern.

Lévy, Alfred; Mackenthun, Gerald (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Gestalten um Alfred Adler
Hauptsächlich für in der Wolle gefärbte Individualpsychologen, aber für sie sehr lohnend: 17 Persönlichkeiten um Alfred Adler und ihr Wirken werden hier in teils knappen, teils etwas ausführlicheren Portraits kritisch beschrieben.

Weber, Ulrich; Burmester, Antje (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Der Anstellungsvertrag des Managers
Dass ein Anstellungsvertrag mehr enthalten sollte als einige möglichst große Zahlen, leuchtet irgendwie ein. Aber was? Wer hat schon ausreichend Erfahrung mit Anstellungsverträgen – außer Personalchefs und Aufsichtsratsvorsitzenden?

Zur Bonsen, Matthias; Maleh, Carole (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Appreciative Inquiry (AI)
Orientierung an Stärken und Potenzialen statt an Mängeln und Defiziten, das ist das AI-Leitprinzip. Es kann sowohl für Großgruppen als auch für die Teamentwicklung genutzt werden – wie auch generell für den Umgang mit Menschen und Organisationen.

Maccoby, Michael (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/10

Narcissistic Leaders
Viele CEOs sind laut Maccoby narzisstische Persönlichkeiten: Sie haben den Mut, auf Neuland vorzustoßen, und die Fähigkeit, Menschen für ihre Ideen zu begeistern – aber auch das Risiko, sich zu isolieren und sich von der Realität abzulösen.

Monnery, Neil; Peck, Art (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/10

The Work Begins After the Deal Is Closed
Bevor die Früchte von Fusionen und Übernahmen eingefahren werden können, müssen sich die Unternehmen erst einmal aus einem "Value Hole" befreien. Dafür ist ein schnelles, fokussiertes und möglichst objektives Vorgehen erforderlich.

Buskens, Vincent; Weesie, Jeroen (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/4

Cooperation via Social Networks
Egoistisches Verhalten kann nicht nur Sanktionen des direkten Mitspielers auslösen, sondern auch den Ruf verderben. Je dichter soziale Netzwerke sind, desto ratsamer wird es daher, sich als kooperativ und vertrauenswürdig zu erweisen.

DeMarco, Tom; Lister, Timothy (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Wien wartet auf Dich!
"Wien wartet auf Dich" – ein kryptischer Titel, und der Untertitel wirft das nächste Rätsel auf, was die österreischische Hauptstadt mit dem "Faktor Mensch im DV-Management" zu tun hat. Trotzdem ein lohnendes Buch - englischer Titel: "Peopleware".

Burkhardt, Michael; Stobbe, Corinna (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Das erfolgreiche Einstellungsinterview
Was liest man am Abend vor einer wichtigen Auswahlrunde, um sich ein bisschen fit zu machen? Was kann man Kollegen aus der Linie in die Hand drücken, die wenig Erfahrung mit Auswahlinterviews haben, aber sicher keine umfangreiche Abhandlung lesen?

Habeck, Max M.; Kröger, Fritz; Träm, Michael (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Wi(e)der das Fusionsfieber
Trotz des krausen Titels ist das Buch aus dem Hause A. T. Kearney derzeit wohl die beste deutschsprachige Einführung in das Management einer Integration – zuweilen etwas an der Oberfläche, aber konsequent an den zentralen Themen orientiert.

Pünnel, Leo (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Was man vom Arbeitsrecht wissen sollte
Recht brauchbare Einführung in das Arbeitsrecht, die sich ausdrücklich auch an Laien wendet – und diesen Anspruch auch einlöst. Sowohl die Verständlichkeit als auch die Themenauswahl passen gut für eine grundlegende Orientierung.

Chapman, Timothy L.; Demsey, Jack J.; Ramsdell, Glenn; Bell, Trudy E. (1998)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Purchasing's Big Moment – After A Merger
Um 10 – 15 Prozent können die Materialkosten im Zuge von Fusionen gesenkt werden und so erhebliche "Non-Labor-Savings" erbringen. Voraussetzung ist, dass der Schwerpunkt nicht bei blindem Kostendrücken liegt, sondern auf den "Total Costs of Ownership

Burgerstein, Jírí (1998)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Tschechien
Empfehlenswerter Länderführer für alle, die sich länger in Tschechien aufhalten und deshalb nicht bloß nach handfesten "Do's and Don't's" suchen, sondern die dortige Kultur und ihre historischen Bezüge und aktuellen Entwicklungen verstehen wollen.

Csikszentmihalyi, Mihaly (1997)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Finding Flow
Eine nicht restlos gelungene Kombination von Forschungsbericht und Ratgeber, der dank der umfassenden Erfahrung und Bildung des Autors dennoch wertvolle Impulse anbietet, auch wenn ich seiner Argumentation am Schluss nicht mehr folgen kann.

Drucker, Peter F. (1994)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

The Theory of the Business
Laut Peter Drucker kommten Unternehmen dann in Schwierigkeiten, wenn ihre früher zutreffende "Theory of the Business", also ihr grundlegendes Geschäftsverständnis, sich überlebt hat.

Sveiby, Karl Erik; Lloyd, Tom (1990)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Das Management des Know-how
Ein wichtiges Buch, auch wenn es den von Werbetext und Geleitworten geweckten hochfliegenden Erwartungen nicht restlos gerecht wird.

Ellis, Albert (1989)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Training der Gefühle
Kompaktes Trainingsbuch zur Rational-Emotiven Selbsthilfe und Therapie, die trotz des verwirrenden Bezeichnung ein origineller und sehr wirksamer Ansatz sind, um sich von belastenden Gedanken und "Katastrophen-Phantasien" zu befreien.

Klebert, Karin; Schrader, Einhard; Straub, Walter G. (1985)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

KurzModeration
Sehr brauchbare, nur teilweise etwas langatmige Einführung in die ModerationsMethode mit allzu vielen Beispielen, die man aber sehr gut quer- oder selektiv lesen kann.

Wilpert, Bernd; Rayley, Jörg (1983)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Nationale Mitbestimmungssysteme und ihre Wirkung auf das Partizipationsverhalten
Nicht die Branche, nicht das Betriebsklima oder die Ertragslage sagen am meisten über den Einfluss der Arbeitnehmer auf betriebliche Entscheidungen - ausschlaggebend ist das Land, in dem er angesiedelt ist, und das dort geltende Mitbestimmungsrecht.

Weinzierl, Hubert (1973)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Projekt Biber
Einer der damaligen Hauptakteure erzählt zeitnah und damit ohne rückblickende Verklärung die Geschichte der Wiedereinbürgerung des Bibers in Bayern, die offenbar mehr einem kühnen Experiment mit viel Improvisation glich als einem planmäßigen Programm

Bottome, Phyllis (1939)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/8

Alfred Adler – Aus der Nähe porträtiert
Eine zeitgenössische Biographie des Begründers der Individualpsychologie Alfred Adler, aus der Feder einer Schriftstellerin, die ihn in seinen letzten Jahren aus der Nähe erlebt hat – sehr authentisch, aber mit etwas wenig Distanz.

Adler, Alfred (1928)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/9

Die Technik der Individualpsychologie
Alles in allem eine spannende und sehr anschauliche Einführung in Alfred Adlers individualpsychologische Methodik und Vorgehensweise, die sich mehrfach zu lesen lohnt – auch wenn ihr / mir der Blick über den Einzelfall hinaus fehlt.

Strunk, William Jr. (1918)

Nutzen/Lesbarkeit: 8/7

The Elements of Style
Wer schreibt, um gelesen zu werden, tut gut daran, immer wieder an seinem Stil zu arbeiten. Das darf auch mal in einer fremden Sprache geschehen, erst recht, wenn man auch manchmal auf Englisch schreibt: Das vermittelt einen frischen Blick.

Marks, Howard (2018)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Mastering the Market Cycle
Leider keine gleichwertige Fortführung von Marks' Meisterwerk "The Most Important Thing". Stattdessen viel Redundanz, viele Wiederholungen, Selbstzitate und -paraphrasen – und zwischendurch doch ein paar sehr wertvolle Hinweise. Lesbar, aber zäh.

Küster, Hansjörg (2017)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Deutsche Landschaften
Kurze Abrisse zu 24 deutschen Landschaften, darunter drei Metropolregionen (B, HH, M), die sowohl die Landschafts- als auch die Kulturgeschichte … - naja, eher beleuchten als abdecken. Gute erste Einstimmung, aber sicher keine umfassende Behandlung.

Dent, Harry S. (2014)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

The Demographic Cliff
Sehr gute und nützliche Informationen über Auswirkungen des demographischen Wandels auf wichtige Volkswirtschaften, aber auch schwach untermauerte Zyklustheorien und ebenso gewagte wie dramatische Prognosen über eine bevorstehende "Winter Season".

Levitt, Steven D.; Dubner, Stephen J. (2014)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Think Like a Freak
Der Freakonomics-Ansatz ist anscheinend ausgereizt: Das dritte Werk von Levitt und Dubner bringt längst nicht mehr so viele Aha-Erlebnisse und überraschende Einsichten wie seine Vorläufer. Dafür erläutert es – ein bisschen – ihren Ansatz.

Schein, Edgar H. (2013)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Humble Inquiry
Ein nachdrücklicher Aufruf, unsere "Culture of Do and Tell" zu überwinden, mehr in die Beziehungspflege zu investieren und mehr aus echtem Interesse zu fragen, statt unseren Mitmenschen ungefragt zu erklären, was sie tun sollen.

Hjort, Jens Peter (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/6

Aufhebungsvertrag und Abfindung
Für juristische Laien keine ganz einfache Lektüre, weil der Autor offenbar mehr an einer systematischen Darstellung der Rechtslage interessiert ist als an der direkten Beratung von (real oder potenziell) Betroffenen.

Claßen-Brinkmann, Monika (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Die Karrierestilberatung nach Savickas
Der größte Nutzen des Artikels liegt in der Vorstellung eines wenig bekannten, aber nützlichen Instruments zur Karriereberatung von Mark L. Savickas, das einen praktikablen Ansatz bietet, im Coaching die beruflichen Antriebskräfte herauszuarbeiten.

Saiger, Helmut (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Kontakte statt Kulisse
Trotz vieler anfechtbarer Details ein sehr engagierter und nützlicher Impuls, die Prioritäten des eigenen Lebens zu überdenken: Weniger Besitz, Karriere und Status, mehr Gemeinschaft, das heißt mehr befriedigende soziale Beziehungen.

Miegel, Meinhard (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Exit – Wohlstand ohne Wachstum
Erfreulich, dass ein renommierter Ökonom sich den Kollateralschäden unseres Wirtschaftens stellt und ernsthaft darüber nachdenkt, wie ein Wohlstand ohne Wachstum aussehen könnte – schade, dass er an entscheidenden Stellen nicht konkreter wird.

Seidl, Irmi; Zahrnt, Angelika (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/6

Postwachstumsgesellschaft
Ein verdienstvoller, aber auch beschwerlicher Versuch, sich auf das gedankliche Neuland einer Gesellschaft ohne Wirtschaftswachstum vorzutasten, mit Beiträgen von recht unterschiedlichem Erleuchtungsgrad, leider beschränkt auf die Industriestaaten.

Weizsäcker, Ernst Ulrich; Hargroves, Karlson; Smith, Michael (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Faktor Fünf
Um die Energie- und Ressourceneffizienz um den Faktor Fünf zu steigern, braucht es nicht nur Know-how, sondern auch Anreize. Weizsäcker plädiert deshalb für eine aufkommensneutrale ökologische Steuerreform mit langsam, aber stetig steigenden Preisen.

Piper, Nikolaus (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Die große Rezession
Insgesamt etwas enttäuschend. Das mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2009 ausgezeichnete Werk liefert facettenreiche Einblicke in die "Große Rezession" und deren unmittelbare und fernere Vorgeschichte, aber wenig grundlegende neue Einsichten.

Gulati, Ranjay (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Reorganize for Resilience
Wer wissen will, was Resilienz für Unternehmen bedeutet, wird hier recht einseitig bedient: Er bekommt nur ein unvollständiges, stark verengtes Bild, denn das Buch handelt ausschließlich von konsequenter und durchgängiger Kundenorientierung.

Bandulet, Bruno (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Das geheime Wissen der Goldanleger
Bandulets Buch breitet eine Flut von interessanten Details vor dem Leser aus, leidet aber darunter, dass nicht so recht klar ist, was es sein will: Katastrophenszenario, Anlageratgeber oder Streitschrift für eine Reform des Weltwährungssystems.

Schwarz, Gunther; Barber, Felix; Villis, Ulrich (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

When People Strategy Drives Business Strategy
Ein kühner und faszinierender Gedanke, dass die Personalstrategie nicht zwangsläufig aus der Geschäftsstrategie abgeleitet sein muss, sondern diese auch bestimmen kann. Leider kann die Beweisführung nicht völlig überzeugen.

Facchini, Fiorenzo (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/7

Die Ursprünge der Menschheit
Ein aufwändiger, attraktiver Bildband über den 3 Millionen Jahre langen Weg der Menschheit von ihren ersten Frühformen als Hominoiden bis zur Sesshaftwerdung vor etwa 10.000 Jahren. Eindrucksvolle Bilder, doch leider bleibt der Text oft etwas vage.

Aiken, Carolyn B.; Keller, Scott P. (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

The CEO's Role in Leading Transformation
Nützliche Anregungen zu einem, wenn nicht dem zentralen Erfolgsfaktor für Veränderungsprozesse. Nicht alles daran ist so neu wie die Autoren suggerieren, doch die zentrale Botschaft kann ich nur dick unterstreichen.

Davis, Ian (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

How To Escape The Short-Term Trap
So recht der weltweite McKinsey-Chef vom Prinzip her hat, so wenig stellt er sich den Gründen, weshalb es für die Vorstände börsennotierter Unternehmen oft ratsam ist, die kurzfristige Ertragsoptimierung vor den langfristigen Erfolg zu stellen.

Quinn, Daniel (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Tales of Adam
Eine hübsche, etwas romantisierende Erzählung, wie ein Vater (Adam) seinem Sohn (Abel) die Dinge beibringt, die man für das Leben als Jäger und Sammler beherrschen muss, einschließlich der Einstellung zur Natur, zu anderen Arten und zum eigenen Leben

Gladwell, Malcolm (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Blink
Glänzend geschrieben, aber in seinen Aussagen längst nicht so klar wie der Vorläufer "The Tipping Point". Eher ein Potpourri von Geschichten und Befunden als eine Quelle grundle-gender Einsichten.

Blackmore, Susan (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Consciousness
Wer schon immer verstehen wollte, was Bewusstsein eigentlich ist, woran man es erkennt und wofür es gut ist, wird enttäuscht. Hier erfährt man nur, welche Erklärungsmodelle aus welchen Gründen nicht überzeugend sind. Leider bleibt nichts übrig.

DGFP e.V. (Hrsg.) (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/7

Interkulturelle Managementsituationen in der Praxis
Zwanzig kurze, lebensnahe Fallstudien zu interkulturellen Spannungssituationen bilden das Herzstück dieses Bändchens. Ergänzt werden sie durch eine Übersicht über gängige Kulturmodelle und -theorien sowie durch einiges weniger nützliche "Beiwerk".

Poostchi, Kambiz (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Goldene Äpfel – Spiegelbilder des Lebens
Umfangreiche Sammlung von Geschichten, Anekdoten, Parabeln, Aphorismen und wie diese literarischen Kleinformen auch heißen mögen, die immer auf anschauliche, bildhafte Weise eine "edle Botschaft" transportieren.

Schreyögg, Astrid (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Coaching
Eher eine Gesamtdarstellung aus der Vogelperspektive als wirklich ein Coaching-Lehrbuch. Dennoch bietet vor allem der umfangreiche zweite Teil viele wertvolle Hinweise und Anregungen sowohl für angehende als auch für praktizierende Coaches.

Watzlawick, Paul (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/10

Gebrauchsanweisung für Amerika
Wenn ein renommierter Kommunikationsforscher, der als Europäer lange Jahre in den USA gelebt und gearbeitet hat, eine "Gebrauchsanweisung" für dieses Land schreibt, darf man gespannt sein. Doch die Erwartungen werden nur teilweise erfüllt.

Jaeger, Michael (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Personalmanagement bei Mergers & Acquisitions
Ob eine Fusion oder Übernahme gelingt, hängt zentral von zwei Dingen ab: Erstens, ob das strategische Konzept Sinn macht, und zweitens, ob es gelingt, die Mitarbeiter aller Ebenen so rasch wie möglich zur produktiven Zusammenarbeit zu veranlassen.

Winkler, Brigitte; Dörr, Stefan (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Fusionen überleben
Auch wenn man in einigen Punkten Einwände erheben kann, auch wenn man manche Empfehlungen ein bisschen naiv, manche Aussagen zu abgehoben, zu theoretisch oder zu bankenspezifisch finden mag, insgesamt ein empfehlenswertes Buch.

Grüber, Bernd (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Schnellkurs Krisenmanagement
Ein Sanierungsratgeber, der die juristischen Aspekte eines Turnaround sehr kompetent abdeckt, aber bei den betriebswirtschaftlichen und vor allem den strategischen Aspekten einer Sanierung wenig Rat und Hilfe bietet.

Cartwright, Sue; Cooper, Cary L. (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

HR Know-How In Mergers and Acquisitions
Des "forgotton factor in M&As" (Einleitung) nehmen sich die beiden Organisationspsychologen von der Manchester School of Management in gut lesbarem Englisch und mit etlichen ausführlichen "echten" Fallbeispielen an. Leider kaum Handlungsempfehlungen.

Johnson, Spencer (1998)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Who Moved My Cheese
Angesichts der mit großer Schrift bedruckten 94 Seiten muss man aufpassen, dass die Rezension nicht länger ausfällt als das besprochene Buch. Doch die Parabel, die Spencer Johnson erzählt, hat durchaus Pfiff.

Goleman, Daniel (1998)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

What Makes A Leader?
Laut Daniel Goleman ist emotionale Intelligenz doppelt so wichtig für den Führungserfolg wie fachliche und analytische Fähigkeiten. Leider hält er sich sehr bedeckt bei der Frage, mit welchen Forschungmethoden er zu dieser Erkenntnis gekommen ist.

Fisher, Roger; Sharp, Alan (1998)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/7

Führen ohne Auftrag
Kein ausgesprochenes Lesevergnügen, enthält aber nützliche Gedanken und Hinweise zu einer Frage, über die man wenig liest, die aber ausgesprochen praxisrelevant ist: Wie bringt man ein Team voran, wenn darin man keine formale Führungsrolle hat?

Crainer, Stuart (1997)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Die ultimative Managementbibliothek
Wer sich einen schnellen Überblick verschaffen will, welche(s) von 50 wichtigen Managementbüchern er lesen soll, erhält hier eine recht gute Orientierung. Wer hingegen auf einen tieferen Einblick in deren zentrale Gedankengänge hofft, wird enttäuscht

Schrader, Einhard; Küntzel, Ulrich (1995)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Kündigungsgespräche
Insgesamt ein Buch, das trotz einiger Schwachpunkte das Verdienst hat, ein Thema von hoher Brisanz und Tragweite psychologisch fundiert und einfühlsam abzuhandeln. Allerdings hätte es eine grundlegende Überarbeitung verdient.

Höfner, Eleonore; Schachtner, Hans-Ulrich (1995)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/7

Das wäre doch gelacht!
Trotz seiner teilweise etwas angestrengter Witzigkeit kann dieses Buch dabei helfen, tiefer in die Provokative Therapie bzw. einen provokativen Gesprächsstil einzusteigen und sich mit ihrer Logik und Methodik vertraut zu machen.

Quinn, Daniel (1994)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Providence
Nicht die autobiographischen Darlegungen machen den größten Wert dieses Buchs aus, sondern jene Passagen, in denen Daniel Quinn zentrale Gedanken aus seinen anderen Büchern erläutert, erweitert oder auch nur mit anderen Worten noch einmal erklärt.

Kobjoll, Klaus (1993)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Motivaction
Ein systematisches Lehrbuch ist dies sicher nicht, eher eine Sammlung von Denkanstößen, wie man Führung und Motivation vielleicht auch ganz anders angehen könnte. Allerdings bleibt unklar, inwieweit Kobjolls charismatischer Stil generalisierbar ist.

Schrader, Einhard; Biehne, Joachim; Pohley, Katja (1992)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/10

Optische Sprache
In sehr einfacher, klarer Darstellung geben die Autoren eine Einführung in die optische Aufbereitung von Informationen – allerdings beschränkt auf die grafische Umsetzung qualitativer Daten, was im Präsentationsalltag das geringere Problem ist.

Sprenger, Reinhard K. (1991)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/10

Mythos Motivation
"Alles Motivieren ist Demotivieren", ist die Grundthese, die Reinhard Sprenger in seinem Buch zu untermauern sucht. Schade, dass er in seiner Argumentation häufig unsauber ist und plakativen Formulierungen den Vorzug vor analytischer Präzision gibt

Hall, Edward T.; Reed Hall, Mildred (1990)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Understanding Cultural Differences
Lesenswerter Vergleich der Geschäftskulturen in Deutschland, Frankreich und den USA aus der Feder zweier welt- und kulturerfahrener Amerikaner, der nur leider die Weiterentwicklung der Kulturen in den letzten beiden Jahrzehnten nicht widerspiegelt.

Robinson, Dana Gaines; Robinson, James C. (1989)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/9

Training for Impact
Eine brauchbare Anleitung, wie der Nutzen von Training einem sehr "ergebnisorientierten" Linien-Management "verkauft" werden kann. Allerdings eignet sich der Ansatz wegen der erforderlichen Messgrößen primär für direkt produktive Funktionen.

Schablinski, Rüdiger (1979)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/7

Kompass-Wanderführer Bayerischer Wald
Ein mittlerweile sowohl inhaltlich wie von der Aufbereitung her veralteter Führer, der dennoch viele Anregungen für Bayerwald-Freunde enthält, die diese Mittelgebirgsregion auch abseits der ausgetretenen Pfade kennenlernen wollen.

Zaleznik, Abraham (1977)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Managers and Leaders – Are They Different?
Man muss nicht alles unterschreiben, was Zaleznik über den grundlegenden Unterschied zwischen Managern und Führern sagt – aber es lohnt sich, diese Gedanken zu kennen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen, zumal dieses Thema ein "Dauerbrenner" ist.

Losoncy, Lewis E. (1977)

Nutzen/Lesbarkeit: 7/8

Turning People On
Schmaler, sehr praxisorientierter, leicht verständlicher Ermutigungsratgeber, der aber daran krankt, keine klare Zielgruppe zu haben, und etliche bedauerliche konzeptionelle Ungenauigkeiten aufweist.

Seibold, Brigitte (2017)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/9

Flipcharts gestalten
Wer Anregungen für aufwendig vorbereitete Flipcharts für unterschiedlichste Zwecke sucht, ist mit diesem Buch richtig – wer Ideen sucht, wichtige Botschaften und komplexe Zusammenhänge besser in Grafiken umzusetzen, eher nicht.

Blom, Philipp (2017)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/9

Die Welt aus den Angeln
Die Idee ist faszinierend, aber die Realisierung überzeugt nicht: Die Verschränkung von Klima- und Kulturgeschichte für die Kleine Eiszeit ist dem Historiker Philipp Blom nicht gelungen, wohl, weil er deren Verbindung an der falschen Stelle sucht.

Trivers, Robert (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/8

Wild Life
Das war wahrhaftig ein wildes Leben, das der mittlerweile über siebzigjährige Robert Tri-vers geführt, einer der bedeutendsten Evolutionsbiologen unserer Zeit. Streckenweise spannend zu lesen, doch nur wenige bleibende Erkenntnisse.

Costanza, Robert; Cumberland, John R.; Daly, Herman; Goodland, Robert u.a. (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/4

An Introduction to Ecological Economics
Hartes Brot. Obwohl diese Einführung von den führenden Experten stammt, einen umfassenden Überblick gibt und eine Vielzahl wichtiger Informationen und kluger Gedanken enthält, kann ich sie nicht wirklich empfehlen: Sie ist allzu mühsam zu lesen.

Knott, Paul (2012)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/5

Ouch!
Als Weckruf angekündigt, tut sich das Buch schwer, den hochgepushten Erwartungen gerecht zu werden: Eine Tour d'horizon durch was man halt so liest, wenn man Banken und Anlageberatern nicht mehr traut, doch viele neue Erkenntnisse bringt es nicht.

Paech, Niko (2012)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/6

Befreiung vom Überfluss
Eine vertane Chance: Das attraktiv aufgemachte Büchlein verfehlt über einen oft unnötig komplizierten, eigenwilligen Jargon das Ziel, seine Leser von einem Lebensstil zu überzeugen, der auf freiwilliger Einfachheit beruht. Umsetzungshilfen fehlen.

Martin, Roger (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/6

The Design of Business
Warum Design-Thinking als das nächste große Ding gefeiert wird, hat sich mir aus diesem Buch nicht erschlossen. Letztlich ist die simple Kernaussage, dass sich innovative Ideen nicht mit effizienten Routineprozessen managen lassen. Recht redundant.

Levitt, Steven D.; Dubner, Stephen J. (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/9

Superfreakonomics
Die Idee von "Freakonomics" ist, mit unkonventionellen, aber gescheiten ökonomischen Analysen ein neues Licht auf vermeintlich längst bekannte Zusammenhänge und Erklärungsmodelle zu werfen. Das klappt in diesem Band mal besser, mal schlechter.

Bloss, Michael; Ernst, Dieter (2008)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/7

Derivate
Trotz aller Fachkompetenz der Autoren unbefriedigend, weil der Text meist genau dort endet, wo es für die praktische Anwendung spannend würde. Dadurch eher eine Ansammlung folgenlosen Detailwissens als eine wirkliche Orientierungshilfe für Investoren

Sun-Tsu / Sunzi (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/9

Die Kunst des Krieges
Dieses zweieinhalb Jahrtausende alte Werk ist ein bedeutendes militärhistorisches Dokument. Doch ist es weder dafür gedacht noch sehr dafür geeignet, daraus grundlegende Lehren für Unternehmensführung und Strategie in unserer heutigen Zeit abzuleiten

Kornbichler, Thomas (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/8

Die Individualpsychologie nach Alfred Adler
Für eine Einführung zu speziell, für eine Monographie zu kurz – das Büchlein enttäuscht, weil unklar bleibt, was es eigentlich sein will, und es auf diese Weise leider niemanden viel bringt.

Frick, Jürg (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/7

Die Kraft der Ermutigung
Ein wichtiges Thema – schade, dass Frick nicht mehr daraus macht! Das Buch liest sich, trotz einzelner interessanter Passagen, zäh und uninspiriert; Lust auf Ermutigung macht es nicht, und deren existenzielle Tragweite bringt es auch nicht heraus.

Neumann, Christoph (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/9

Darum nerven Japaner
Erfrischend unkorrekt, aber leider allzu einseitig schildert Neumann, mit welchen Sitten und Gebräuchen der Japaner er sich auch nach vielen Jahren im Lande nicht anfreunden konnte – oder die ihn im Laufe der Zeit sogar immer mehr nervten.

Schaub, Günter; Schindele, Friedrich (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/7

Kurzarbeit – Massenentlassung – Sozialplan
Entgegen dem Titel befasst sich dieses Buch überwiegend mit dem Thema Kurzarbeit, während Massenentlassungen und Sozialplan allzu kurz abgehandelt werden. Es wirkt fachlich sehr kompetent, aber an der Lösung praktischer Probleme kaum interessiert.

Minto, Barbara (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/6

Das Prinzip der Pyramide
Mit ihrem Pyramiden-Prinzip will uns Minto helfen, mehr Ordnung und Struktur in unsere Gedanken und Präsentationen zu bringen. Sie tut das allerdings mit solcher Akribie und Ausführlichkeit, dass der Effekt schon fast in sein Gegenteil umschlägt.

Gerhardt, Tilman; Ritter, Jörg (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/9

Management Appraisal
Keine objektive Untersuchung dieses Verfahrens zur Beurteilung und Auswahl von Führungskräften, sondern eine Marketing-Publikation eines der führenden Anbieter – und gerade deshalb gut geeignet, um sich auf ein Management Appraisal vorzubereiten.

Schroll-Machl, Sylvia (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/4

Doing Business With Germans
Eine nützliche Beschreibung jener "gewöhnungsbedürften Besonderheiten", durch die wir Deutschen in internationalen Geschäftsbeziehungen auffallen. Leider wirkt die englische Version sehr holzig und deutlich ungenauer als die deutsche.

Gruša, Jirí (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/8

Gebrauchsanweisung für Tschechien und Prag
Wenn dieses Buch eines nicht ist, dann eine Gebrauchsanweisung. Viel eher ist es ein liebenswertes, gesprächiges, anekdotisches, zuweilen auch langatmiges Fallbeispiel dafür, wie Tschechen sind bzw. sein können.

Andrzejewski, Laurenz (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/6

Trennungs-Kultur
"Trennungs-Kultur" – musste es wirklich gleich ein so großes, so hohl tönendes Wort sein? Würde es nicht genügen, dass man mit Mitarbeitern auch im Falle einer Kündigung anständig umgeht, einfach weil dies ein Kernelement professioneller Führung ist?

Burnside, Willie; Meerkatt, Heino (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/9

Buy Or Be Bought
Nachdem die BCG-Berater ihren potenziellen Kunden mit dramatischen Szenarien von Fusionen und Übernahmen eingeheizt haben, geben sie sechs recht abstrakte Empfehlungen, die ihnen freilich vor allem ihren Handlungs- und Beratungsbedarf deutlich machen

Feldman, Mark L.; Spratt, Michael F. (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/5

Speedmanagement für Fusionen
Enthält nützliche Hinweise und Gedanken, beschränkt sich aber allzu oft darauf, Probleme möglichst drastisch und furchterregend auszumalen und den Lösungsweg allenfalls knapp anzudeuten. Genaueres erst nach Auftragserteilung?!

Offenberger, Monika (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/8

Von Nautilus und Sapiens
Das hätte eine gute, leicht verständliche Einführung in die Evolutionstheorie werden können, wenn die Autorin ihre anfänglich klare Argumentation beibehalten, mehr Gliederung geboten und ihren seriösen Wissenschaftsjournalismus durchgehalten hätte.

Reither, Franz (1997)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/4

Komplexitätsmanagement
Trotz offenkundig hoher Kompetenz gelingt es Reither nur sehr begrenzt, sein Thema Komplexitätsmanagement so aufzubereiten, dass der Leser wirklichen Nutzen daraus ziehen kann. Was angesichts der immensen Bedeutung des Themas doppelt schade ist.

Stein, Sol (1997)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/8

Über das Schreiben
Wer schreibt, will gelesen werden. Also sollte ihn interessieren, unter welchen Bedingungen Leser bereit sind, seine Texte freiwillig zu lesen. Stein, ein erfahrener Schriftsteller und Lektor liefert Anregungen - allerdings primär für Fiction-Autoren

Redlich, Alexander (1996)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/7

KonfliktModeration
Leider mangelt es dieser Einführung in die Konfliktmoderation an einer klaren Struktur, an Systematik und an didaktischer Aufbereitung. Und so liefert sie zwar Denkimpulse und "Bauelemente", aber kein abgerundetes Gesamtbild.

Flechsig, Karl-Heinz (1996)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/8

Kleines Handbuch didaktischer Modelle
Das "kleine Handbuch" stellt nach einer kurzen Einführung 20 didaktische Modelle (oder Formate oder Lehrmethoden) übersichtlich, transparent und kenntnisreich vor. Leider fehlt ein Indikationswegweiser, welche Methoden sich für welche Zwecke eignen.

Kostolany, André (1996)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/8

Weisheit eines Spekulanten
Ein amüsantes, 200 Seiten langes biographisches Interview mit dem Altmeister der Spekulation. Der Unterhaltungswert dominiert gegenüber dem Lerngewinn: Mehr ein Kennenlernen der Legende Kostolany als ein Lehrbuch für den Börsenerfolg.

Brunner, Reinhard; Titze, Michael; Hrsg. (1995)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/6

Wörterbuch der Individualpsychologie
In Ermangelung von Alternativen ist dieses Wörterbuch eine unverzichtbare Referenz für alle, die tiefer an der Individualpsychologie interessiert sind. Die Beiträge sind jedoch von sehr unterschiedlicher Qualität und überwiegend recht lebensfern.

Hoß, Axel; Jansen, Hubert (1994)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/7

Gezielte Personalanpassung
Das Buch konzentriert sich ausschließlich auf die arbeitsrechtlichen Aspekte von Entlassungen. Leider gibt es nur selten konkrete Empfehlungen, sondern lässt den bedrängten Praktiker oft im Dickicht detaillierter juristischer Darlegungen alleine.

Kearns, David T.; Nadler, David A. (1992)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/8

Xerox aus der Asche
Der CEO und der Berater erzählen die Geschichte von der – beinahe tödlichen – Krise und dem Wiederaufstieg des einstmaligen Kopierer-Pioniers und Marktführers Xerox.

Frankl, Viktor (1981)

Nutzen/Lesbarkeit: 6/8

Die Sinnfrage in der Psychotherapie
Frankl wird nicht müde, die Bedeutung der Sinnfrage aufs Eindringlichste zu betonen, aber er beantwortet weder, was "Sinn" überhaupt bedeutet noch wie man ihn finden kann. Da wird man eher bei seinem verleugneten Lehrer Alfred Adler fündig.

Bardi, Ugo (2017)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/8

Der Seneca-Effekt
Das Buch kreist darum, das, was Bardi den „Seneca-Effekt“ nennt, nämlich einen langsamen Aufstieg, gefolgt von einem raschen Kollaps, an Beispielen als universelle Gesetzmäßigkeit nachzuweisen. Zu nennenswerten Erkenntnissen führt das leider nicht.

Laukemann, Marc (2016)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/3

Partnerschaftsgesellschaft
Wer plant oder darüber nachdenkt, eine Partnerschaftsgesellschaft zu gründen oder seine Einzelpraxis in eine solche umzuwandeln, für den ist dieses Buch kaum eine Hilfe, weil es die Dinge noch komplizierter macht als sie ohnehin schon sind.

Sommerauer, Kristina; Meier, René (2015)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/7

Ein guter Kapitän zeigt sich im Sturm
Sehr lesenswerte Interviews mit Menschen, die bei schweren Katastrophen die Verantwortung für das Krisenmanagement hatten – leider scheitert das Buch völlig daran, aus diesem Rohmaterial herauszuholen, was in ihm steckt.

Harford, Tim (2012)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/8

Trial and Error
Zentrale These: Genau wie die biologische Evolution benötigen auch Wirtschaft und Gesellschaft Variation und Selektion (sprich: Experimente und Fehlschläge), um voranzukommen. Flüssig geschrieben, aber sehr wortreich mit magerem Erkenntnisgewinn.

Bode, Sabine (2011)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/8

Nachkriegskinder
Obwohl selbst der Zielgruppe der "Neunzehnfünfziger" angehörend, habe ich mich in dem Buch kaum wiedergefunden. Es ist wohl doch allzu monokausal, das Lebensgefühl einer Generation den unverarbeiteten Kriegserlebnissen ihrer Väter zuzuschreiben.

Paqué, Karl-Heinz (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/7

Wachstum!
Eine Enttäuschung. Die Frage, ob Wirtschaftswachstum notwendig ist und ob es möglich ist, ohne das Ökosystem zum Kollaps zu bringen, ist eine der wichtigsten Zukunftsfragen. Sie lohnt der Auseinandersetzung – doch dieses Buch ist keine Hilfe dabei.

Klein, Stefan (2010)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/8

Der Sinn des Gebens
Unbefriedigender Versuch der Beantwortung auf eine ebenso wichtige wie spannende Frage: Wie konnte sich Altruismus in der Evolution entwickeln, wo der den eigenen Genen doch mehr zu schaden als zu nutzen scheint?

Hamer, Wolfgang (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/9

Personalabbau / Betriebsbedingte Kündigung
Ausschließlich für den öffentlichen Dienst zu gebrauchen, auf dessen spezifische Rechtlage das Buch zugeschnitten ist: Ein Ratgeber für Personalräte, wie sie sämtliche Rechtsansprüche öffentlicher Bediensteter gegen Personalabbau optimal ausschöpfen.

Harrant, Horst; Hemmrich, Angela (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/7

Risikomanagement in Projekten
Diese Einführung beschränkt sich allzu sehr auf die handwerklich-technische Seite des Risikomanagements; sie unterbelichtet sowohl die psychologischen und politischen Barrieren als auch die Bedeutung des klaren, unvoreingenommenen Denkens.

Kittel, Manfred (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/7

Bayerischer Wald
Die Praxistauglichkeit dieses Wanderführers ist stark eingeschränkt, weil er weder ein Register enthält noch eine Übersichtskarte, auf der die einzelnen Touren lokalisiert sind. Auch die Wegbeschreibungen bleiben hinter dem heute Üblichen zurück.

Stieglitz, Andreas (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/7

Kompass Wanderführer Bayerischer Wald
Hinweise auf etliche schöne (und einige weniger schöne) Wege, aber mit lausigen Wegbeschreibungen. Bei schwieriger Orientierung ohne zusätzliche Quellen

Litke, Hans-D.; Kunow, Ilonka (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/8

Projektmanagement
Das schmale Bändchen eignet sich allenfalls als erste Einführung für blutige Anfänger; als Leitfaden für Projektleiter ist es im doppelten Sinn zu dünn. Vor allem deshalb, weil viele Ratschläge genau dort aufhören, wo sie eigentlich beginnen müssten.

Kommer, Gerd (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/10

Souverän investieren
Ich kann die positive Bewertung dieses Buchs leider nicht aufrecht erhalten, weil ich die ihm zugrunde liegende "Moderne Portfolio-Theorie" (MPT) inzwischen erstens für fragwürdig und zweitens für Privatanleger sogar für gefährlich halte.

Versteegen, Gerhard; Salomon, Knut; Heinold, Rainer (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/8

Change Management bei Software-Projekten
Der Titel ist grob irreführend, denn das Buch handelt ausschließlich von dem Anforderungs- und Änderungsmanagement bei Sotwareentwicklungsprojekten. "Change Management" kommt lediglich im Titel vor!

Lieberman, David J. (2001)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/9

Macht macht Spaß
Macht versteht Lieberman vor allem als Manipulation. Und so ist sein Buch ein detaillierter, aber wenig reflektierter Ratgeber für psychologisch (teilweise) fundierte Manipulationstechniken. Über Macht hingegen erfährt der Leser so gut wie gar nichts

Dinkmeyer, Don; Eckstein, Daniel (1996)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/7

Leadership by Encouragement
Bislang ist kaum versucht worden, das wertvolle individualpsychologische Konzept der Ermutigung aus der Erziehung ins Management zu übertragen. Umso bedauerlicher, dass dieser Versuch trotz bester Voraussetzungen als Fehlschlag gewertet werden muss.

Scott-Morgan, Peter (1994)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/3

Die heimlichen Spielregeln
Ein bahnbrechendes Buch über Unternehmenskultur, nur leider durch die Übersetzung bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Allen Interessierten, selbst wenn sie sich mit Englisch nicht ganz leicht tun, sei empfohlen, besser das Original zu lesen.

Pfeffer, Jeffrey A. (1992)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/9

Das letzte Tabu: Macht
Die Überschrift fasst den Artikel sehr prägnant zusammen. Was leider den Nachteil hat, dass man in dem Artikel über die Überschrift hinaus nicht viel Neues erfährt.

Faix, Werner G.; Laier, Angelika (1991)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/8

Soziale Kompetenz
Über weite Strecken kann man den Autoren zustimmen, wenn sie die Bedeutung der sozialen Kompetenz für Wirtschaft und Gesellschaft herausstreichen. Doch zu neuen Erkenntnissen führt es nicht. Dafür sind die Aussagen zu allgemein, zu unkonkret.

Ries, Al; Trout, Jack (1991)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/9

Horse Sense
Der Versuch, dem überragenden "Positioning" einen zweiten oder dritten Bestseller nachzuschieben, geht gründlich in die Hose: "Horse Sense" gerät zum eher langweiligen Ratgeber für Trittbrettfahrer mit gelegentlichen Aufhellungen.

Freedman, Howard S. (1991)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/6

Wie man Headhunter auf sich aufmerksam macht
Von begrenztem Wert, da offenbar eher unter Marketing-Aspekten herunterdiktiert als konsequent auf den Nutzen für die Zielgruppe hin angelegt (die zwiegespalten ist: neben karriereplanenden Managern werden auch potenzielle Auftraggeber angesprochen.)

Birkenbihl, Vera (1988)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/8

Fragetechnik ... schnell trainiert
Das Büchlein enthält viele Übungen, großteils Ratespiele, aber es fehlt an Systematisierung. Es eignet sich eher, Menschen wieder ans Fragen zu gewöhnen, als dazu, sie für eine "erfolgreiche Gesprächsführung" auf der Basis von Fragen zu trainieren.

Watzlawick, Paul (1986)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/9

Vom Schlechten des Guten
Für eine beiläufige Plauderei zu umfangreich, für eine gewichtige Arbeit zu leichtgewichtig (wobei der Umfang hier noch das kleinste Problem wäre) – in diesem Dilemma bleibt das Büchlein stecken.

Blumenthal, Erik (1984)

Nutzen/Lesbarkeit: 5/8

Der hohen Jahre Ziel und Sinn
Eine Empfehlung kann ich für dieses Buch nicht aussprechen, obwohl es ein wichtiges Thema behandelt und aus berufener Feder stammt. Trotz etlicher kluger Gedanken wirkt es wie "Kraut und Rüben"; zudem vermengt es Religion und Tiefenpsychologie.

Deckstein, Dagmar (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 4/8

Klasse!
Tiefe Einblicke in die Persönlichkeitsstrukturen sowie die Denk- und Lebenswelten von Top Managern verspricht dieses Buch einer namhaften Wirtschaftsjournalistin. Doch es bedient eher eine voyeuristische Neugier als wirkliche Erkenntnisse zu liefern.

Spengler, Tilman (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 4/9

Sind Sie öfter hier?
Angenehme, aber nur begrenzt lehrreiche Lektüre. Wer es nicht schafft, sich die im Untertitel avisierte Kunst selbst aus dem Text zu erschließen, geht leer aus, denn konkrete Tipps gibt der amüsante Plauderer Tilman Spengler nicht.

Pink, Ruth (2007)

Nutzen/Lesbarkeit: 4/9

Kompetenz im Konflikt
Ein unbefriedigendes Buch zu einem wichtigen Thema. Die Autorin deckt alle wichtigen Konfliktfelder ab, mit denen Trainer in Seminaren konfrontiert sein können, bleibt aber mit ihren Analysen und Lösungsvorschlägen für mein Empfinden zu oberflächlich

Blickle, Gerhard (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 4/6

Einfluss ausüben, Ziele verwirklichen
Nach den Arbeiten von John Kotter eher ein Rück- als ein Fortschritt: Unergiebige Auflistung von Taktiken, die Blickle dem Konstrukt "Beeinflussungskompetenz" zuordnet; weder erkennbar auf empirische Befunde noch auf eine zwingende Logik gestützt.

Jost, Hans Rudolf (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 4/7

Unternehmenskultur
Das Buch enthält durchaus interessante Gedanken, vor allem zum so genannten "Story-Management", doch es wirkt merkwürdig zerrissen und inkonsistent, ohne klare Linie und schlüssige, durchgängige Argumentation.

Wüthrich, Hans A.; Osmetz, Dirk; Philipp, Andreas F. (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 4/8

Stillstand im Wandel
Was als provokante Kritik des Change Management daherkommt, entpuppt sich als Mischung aus Pseudo-Gelehrsamkeit, Zentralismuskritik, altbekannten OE-Prinzipien und der Forderung, Regeln zu brechen. Als ob das prinzipiell etwas Positives wäre.

Busch, Rolf (Hrsg.) (2000)

Nutzen/Lesbarkeit: 4/8

Change Management und Unternehmenskultur
Wie so oft bei Tagungsberichten, mischen sich Licht und Schatten. Wer sich durch die "Knochenbeiwaage" entbehrlicher oder geschwätziger Beiträge durchkämpft, findet auch einiges Lesenswerte, wenn auch nichts Bahnbrechendes.

Blitz, Georg; Müller, Emmerich (1997)

Nutzen/Lesbarkeit: 4/7

Wandern und Einkehren Bayerischer Wald
Die Beschreibung der Wege ist nicht mehr auf dem Stand, den gute Wanderführer heute bieten, und bei der Auswahl der Gasthäuser und der "angeschlossenen" Wanderwege hat offenbar die Bereitschaft zu Inseraten deutlichen Einfluss gehabt. Keine Empfehlun

Le Bon, Gustave (1895)

Nutzen/Lesbarkeit: 4/7

Psychologie der Massen
110 Jahre nach seinem ersten Erscheinen ist dieser berühmte Werk, mit dem Le Bon 1895 die Massenpsychologie begründete, nur noch für Wissenschaftshistoriker von Interesse, da es zum besseren Verständnis der Psychodynamik von Massen nur wenig beiträgt

Miller, Markus (2012)

Nutzen/Lesbarkeit: 3/8

Der große Strategie- und Edelmetall-Guide
Viele gute und ungewöhnliche Tipps, wie man in Zeiten niedriger Zinsen und schleichender Inflation den Wert seines Vermögens bis ins Alter und ggf. über den Tod hinaus sichern kann. Leider ist die Neutralität der Empfehlungen zumindest fraglich.

Philipp, Andreas F.; Osmetz, Dirk; Winter, Wolfgang (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 3/8

Change Management
Die 67-seitige Broschüre im A4-Format hinterlässt Enttäuschung: Sie bietet zwar einige interessante Gedanken und Methoden, aber das fügt sich nicht zu einem schlüssigen Gesamtbild, sondern wirkt patchworkartig, ohne für mich erkennbaren roten Faden.

Fuchs, Peter; Wörz, Michael (2004)

Nutzen/Lesbarkeit: 3/4

Die Reise nach Wladiwostok
Ein gescheiterter Versuch, die Systemtheorie von Niklas Luhmann über eine Art szenischen Dialog zu vermitteln, in dem "alles, was im Text geschieht, eben diese Theorie zugleich illustriert". Ich jedenfalls habe aus diesem Text rein gar nichts gelernt

Coleman, Petra (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 3/9

The Way of Change
Insgesamt eine Enttäuschung. Es mangelt an einer klaren Struktur ebenso sehr wie an intellektueller Durchdringung der Themen wie an der Orientierung an betriebswirtschaftlichen oder strategischen Anforderungen.

Czichos, Reiner (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 3/7

Change Management
Der Titel führt in die Irre: Dies ist nicht wirklich ein Buch über Change Management, sondern ein unglaubliches, 580 Seiten langes Sammelsurium aller möglichen Ideen, Methoden, Ideen, Konzepte und Ansätze, in fröhlicher Eklektik aufgereiht.

Grube, Rüdiger; Töpfer, Armin (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 3/7

Post Merger Integration
Sehr enttäuschend. Ein renommierter Verlag, zwei hochrangige Autoren, hochwertige Aufmachung, hoher Preis, doch oberflächlicher Inhalt. Wirkt wie die Auswertung eines umfangreichen Archivs, die von wenig Zeit oder Lust zur Vertiefung getragen war.

Wucknitz, Uwe D. (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 3/6

Mitarbeiter-Marketing
Eigentlich eine gute Idee, die Konzepte und Methoden des Marketing auf die interne Kommunikation und das Personal-Management zu übertragen. Leider ist die Umsetzung in fast jeder Hinsicht enttäuschend.

Lay, Rupert (1992)

Nutzen/Lesbarkeit: 3/2

Über die Kultur des Unternehmens
Dies ist weniger eine Rezension als ein Warnhinweis: Wer nicht sehr, sehr viel Zeit investieren will, mit durchaus fraglichem Nutzen, sollte wohl besser seine Finger von diesem kaum verständlichen Buch lassen.

Adler, Alfred (2018)

Nutzen/Lesbarkeit: 2/6

Heilen und Bilden
Achtung! Ein Buch mit dem Titel "Heilen und Bilden" gibt es unter Alfred Adlers Werken nicht – es gibt nur einen 1914 erstmals erschienenen Sammelband gleichen Titels, herausgegeben von Alfred Adler und Carl Furtmüller.

Cube, Felix von (2006)

Nutzen/Lesbarkeit: 2/7

Lust an Leistung
Die "Naturgesetze der Führung" verspricht vollmundig ein Autor, der sich als "Verhaltensbiologe" ausgibt, aber nur oberflächliche Kenntnisse von Biologie und Verhaltensforschung erkennen lässt. Ein biologisch verbrämtes Vorurteils-Potpourri.

Sirkin, Haraold L.; Keenan, Perry; Jackson, Alan (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 2/8

The Hard Side of Change Management
Die präpotent präsentierte "harte Seite des Change Management" entpuppt sich als eine Mischung von Projektmanagement-Basics und einer Paraphrase altbewährter, gesicherter, aber keineswegs neuer Kernaussagen des Change Managements.

Klaffke, Martin; Galunic, Charles (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 2/9

Mitarbeiter für den Wandel begeistern
Die hochgesteckten Erwartungen an eine gemeinsame Studie von Roland Berger und INSEAD werden enttäuscht: Von neuen Ansätzen, die "Mitarbeiter für den Wandel zu begeistern", keine Rede, und ansonsten auch keine neuen Erkenntnisse.

Kostka, Claudia; Mönch, Annette (2002)

Nutzen/Lesbarkeit: 2/7

Change Management
Aufgrund eines verfehlten Konzepts ist dieses kleine Bändchen aus der "Pocket Power" (Taschenkraft?)-Reihe verwirrend, entmutigend und abschreckend, besonders für Leser, die nur eine erste knappe Einführung in das Change Management gesucht haben.

Ogger, Günter (1999)

Nutzen/Lesbarkeit: 2/7

Macher im Machtrausch
Wie schon in seinen letzten Büchern gefällt sich Ogger darin, den von ihm angehassten Top Managern Dummheit, Egoismus, Bösartigkeit, Ignoranz, Skrupellosigkeit etc. in beliebiger Kombination und Mischung vorzuwerfen.

Quinn, Daniel; Whalen, Tom (1997)

Nutzen/Lesbarkeit: 2/7

A Newcomer's Guide to the Afterlife
Ich hätte es wissen können. Denn so keck und kreativ der Titel auch ist, was Brauchbares sollte ein "Newcomer's Guide to the Afterlife" bringen? Laut Covertext kann man das Buch als Parabel, als Allegorie oder als Fiktion lesen. Aber man muss nicht.

Denner, Christine; Gloger, Axel; Hoerner, Rolf (1996)

Nutzen/Lesbarkeit: 2/7

Erfolgreiche Reengineering-Praxis in Deutschland
Wer dieses Buch gekauft hat, um aus den Erfahrungen erfolgreicher Vorreiter zu lernen, wie er Reengineering erfolgreich umsetzen kann und auf welche Fallstricke es zu achten gilt, wird enttäuscht: stattdessen Eigenlob und makellose Erfolgsstories.

Stähli, Albert (1993)

Nutzen/Lesbarkeit: 2/8

Management-Weiterbildung
Das Buch ist eine Frechheit. Für 48 Mark verkauft(e) Luchterhand 85 Seiten mit einer bestenfalls drittklassigen Fragebogenerhebung zur Management-Weiterbildung, die trotz der Kürze nicht zusammengefasst, sondern eher mühevoll gestreckt wirkt.

Lüscher, Max (1988)

Nutzen/Lesbarkeit: 2/7

Die Harmonie im Team
In keiner Weise hält Lüschers "Vier-Farben-Denken" dem Vergleich mit Edward de Bonos "Six Thinking Hats" stand. Lüschers Kategorien sind unscharf, die Begründungen unsauber, die Schlussfolgerungen hanebüchen.

Rohac, Stephanie (2009)

Nutzen/Lesbarkeit: 1/5

Unternehmenskultur und ihre zielgerichtete Veränderung
Keine Rezension, ein Warnhinweis: Ein überteuertes, überflüssiges Buch, ohne eigene Erfahrungsbasis aus anderen Veröffentlichungen zusammenzitiert. Ärgerlich der Anspruch, ohne eigene Praxiserfahrung anderen erklären zu wollen, was sie tun sollen.

Greif, Siegfried; Runde, Bernd; Seeberg, Ilka (2005)

Nutzen/Lesbarkeit: 1/7

Erfolgsfaktoren beim Change Management in acht Ländern
Der Titel lässt auf eine spannende kulturvergleichende Studie hoffen, welche kulturbedingt unterschiedliche Spielregeln und Erfolgsfaktoren in unterschiedlichen Ländern herausarbeitet. Stattdessen ist ein Fehlschlag auf der ganzen Linie zu vermelden.

Zowislo, Natascha; Schwab, Heike (2003)

Nutzen/Lesbarkeit: 1/4

Interne Kommunikation im Veränderungsprozess
Zum Glück ist selten solch ein Totalausfall zu vermelden: Dieses Buch ist unkonkret, sowohl in der Sprache als auch in der Gedankenführung von nonchalanter Nachlässigkeit geprägt und lässt jedes tiefere Verständnis für Veränderungsprozesse vermissen.

 

Neue Rezensionen

Schumacher, E(rnst) F(riedrich):
Small Is Beautiful

Levitt, Steven D.; Dubner, Stephen J.:
Think Like a Freak

Dörner, Klaus:
Leben und sterben, wo ich hingehöre

Rifkin, Jeremy:
The Green New Deal

Rifkin, Jeremy:
The Third Industrial Revolution

Krummenacher, Paul; Neff, Petra; Schjold, Inger; Wurstemberger, Britta von:
Praxis der Großgruppenarbeit

>> zur Rezensionen-Seite

 

Stichwortsuche

Hier können Sie Literaturhinweise und Rezensionen nach Stichworten durchsuchen: